Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
PNAC-Studie
9/11 Gesetze
Milzbrand
Märchenjahre
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
China
Balkanisierung
Synchronisation
Albert Pike
Amerikas Kriege
Geschichte der Zentralbanken
Touchless Torture
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
The Crown
SS = Sedes Sacrorum
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Problem = Israel
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Chemtrails
Medien- und Finanzmacht
These Antithese
Adolf Hitler Heute
Hitlers Ziele ?
Hjalmar Schacht
Dritter Weltkrieg
Six Million Jews
Jesuiten
Von Israeliten und Juden
Talmud
Khazaren
Zionismus
Illuminaten
Kurdistan + Israel
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
Wasserkriege
Pipeline Kriege
Übersicht Pipelines
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Quellenangaben
Testfragen

http://www.youtube.com/watch?v=QBU4aZZOWk4 Dieses Photo von Val McClatchey ist kein Fake!


Dies ist das offizielle freigegebene einzige Photo, welches den Absturz von UA93 bei Shanksville dokumentiert. Photo von Zeugin Val McClatchey.Ein anderer Zeuge beschreibt es treffender so: " Appears to be a dark cloud, like a puff of black smoke".



Sehen Sie sich doch erst einmal ein paar Bilder an! 9/11 Shanksville

Es ist schon sehr merkwürdig,
dass von der Maschine so gut wie nichts übriggeblieben zu sein scheint. Der Bürgermeister von Shanksville in einem Live -Interview gegenüber Gerhard Wisnewski: (Siehe auch
Zeugenaussagen )

Bürgermeister: "Wir haben in Shanksville an einer Straßenkreuzung gestanden und uns unterhalten. Wir standen gleich in der Nähe und so waren wir die ersten hier, dann kam erst die Feuerwehr. Alle waren wie vor den Kopf gestoßen, weil sie zu einem Flugzeugabsturz gerufen wurden aber da war kein Flugzeug....kein Flugzeug".

Interviewer: "Sie wurden hier zu der Unfallstelle gerufen und da war kein Flugzeug?"

Bürgermeister: "Nein, da war nichts, nur dieses Loch!"
Bürgermeister Ernie Stull zeigt auf ein Bild von der Absturzstelle:

Bürgermeister: "Ja das ist die Absturzstelle, aber es ist nichts zu sehen. Das Flugzeug hat sich total zerlegt. Puff, Es krachte auf den Boden und löste sich auf, vollkommen!".

Ich wiederhole die Aussage von Stull:"Nein, da war nichts, nur dieses Loch!" .
Behalten Sie diese Aussage in ihrem Hinterkopf!

Finden Sie es nicht merkwürdig, dass der Flugdatenschreiber angeblich unversehrt wie von offizieller Seite gemeldet aus einer Tiefe von 4 Metern geborgen werden konnte, aber alles andere einschließlich der stabilen Heckflosse pulverisiert wurde und nur ein kreisrundes Loch hinterläßt?

Es folgen ein paar Quellenangaben zu den Flugdatenschreibern von UA93:

Quelle 1: "Flugaufzeichnungsgerät gefunden, jedoch angeblich mit Rücksichtnahme auf die Angehörigen nicht veröffentlicht..". (Andreas von Bülow, Die CIA und der 11. September, S.129)

Quelle 2:
Newsweek beruft sich 2 Monate nach dem 11. September 2001 auf "den Teil einer Abschrift des Stimmenaufzeichnungsgeräts, auf das die Redaktion Zugriff gehabt habe." (Bülow , CIA, S.126)

Quelle 3:
Während bei der AA77 von der "National Transportation Safety Board" nur die Restdaten ausgewertet werden konnten, war das Stimmaufzeichnungsgerät von UA93 (Shanksville) erhalten geblieben und konnte ausgewertet werden. (Quelle: Andreas von Retyi, Die Terrorflüge, S.261)

Quelle 4:
Die Aufnahmen des CVR (Cockpit Voice Recorder) aus UA93 wurden zunächst nicht in Originalform veröffentlicht, lediglich als Transcript in englischer Sprache. Zudem waren angeblich nur Satzbruchstücke auswertbar.( http://www.oredigger61.org/?p=3113)

Quelle 5:
Loose Change bietet die aktuellsten Informationen und so entspricht es auch meiner eigenen Erinnerung:
"Der Flugdatenschreiber von Flug UA93 wurde als einziger ausgewertet. Das Band wurde im Jahre 2002 den Familien vorgespielt, nachdem sie ein Verpflichtung unterschrieben hatten, über dessen Inhalt zu schweigen. Sie durften nicht einmal Notizen machen. Und aus irgendwelchen Gründen fehlten die letzen 3 Minuten."
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827# (Videopos. 1:06:37)

http://www.youtube.com/watch?v=VRbywCrOr_4 (Aktenzeichen 11.9 ungelöst-Lügen und Wahrheiten zum 11.September 2001) Leider wird dieses Video immer wieder gelöscht. Am besten den Titel eingeben bei www.google.com oder auch www.youtube.com

Sicherheitsquelle bestätigt:
http://www.steinbergrecherche.com/bishanksville.htm

Niemand konnte bisher ein glaubwürdiges Photo mit großen Trümmerteilen des Absturzes der Maschine bei Shanksville liefern. Angeblich sei zwar ein Triebwerk in zwei Kilometern Entfernung von der Absturzstelle sichergestellt worden. Aber lassen wir diese Aussage einmal dahingestellt, denn dieses Triebwerk könnte auch nachträglich dort plaziert worden sein, weil diese Behauptung einfach nicht mit der ebenfalls von der Regierung aufgestellten Behauptung harmoniert, die Maschine hätte sich mit maximaler Schubkraft in den Boden gebohrt und sich deshalb vollkommen aufgelöst.
Fragen Sie sich, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Cockpit Voice Recorder (CVR) den Absturz einer Maschine übersteht und ausgewertet werden kann, obwohl die Maschine angeblich im Sturzflug in einer Wiese zerschellt und sich dabei komplett pulverisiert hat und nur ein Loch hinterläßt. Dies jedenfalls sind die Worte vom Bürgermeister Ernie Stull: Das Flugzeug hat sich total zerlegt. Puff, Es krachte auf den Boden und löste sich auf, vollkommen!".
Stull drückte sich sehr diplomatisch aus und sagt die Wahrheit, wobei man allerdings zwischen den Zeilen lesen muß, um zu erkennen was er sagen will. Ich bin davon überzeugt dass er weiter über das hinausdenkt, was er mit seinen Worten offiziell zum Ausdruck bringt. Der SPIEGEL ist offensichtlich nicht in der Lage zwischen den Zeilen zu lesen. Siehe auch
Zeugenaussagen


Flugplan minimal: Dauer eines Direktfluges von Newark nach Cleveland. Mit einer Boeing 737 ( Continental ) beträgt die veranschlagte Zeit ( Blockzeit + Rollzeit + Pufferzeit ) mindestens eine Stunde und 31 Minuten. Die eigentliche "Airtime" ist allerdings wesentlich kürzer.

Bildquelle rechte Seite: http://www.wtc-terrorattack.com/shankesville/shanksville.htm

Wenn man die Bilder der bei Shanksville abgestürzten Maschine auf
www.wtc-terrorattack.com mit den Bildern der Boeing 747 (PANAM) vergleicht, die bei Lockerbie (Schottland) im Jahre 1988 durch einen Terroranschlag abgestürzt ist, so kommt man zu dem Schluß, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich eine Verkehrsmaschine beim Aufprall regelrecht pulverisieren und vollkommen auflösen konnte. Und trotzdem wird behauptet, dass der Cockpit Voice Recorder gefunden und ausgewertet werden konnte, gleichzeitig aber unter Verschluß gehalten wird. Angeblich wurde der Flugdatenschreiber (Blackbox) in einer Tiefe von 4 Metern gefunden. Laut offizieller Darstellung gibt es wie oben bereits erwähnt sogar einen Mitschnitt der Gespräche im Cockpit, der die heroischen Kämpfe zwischen den Passagieren und den Entführern dokumentiert, da der angebliche Terrorpilot Ziad Jarrah "vermutlich den falschen Knopf bedient" und die Bodenstation das Geschehen an Bord mithören kann.
Diese Geschichte ist eine Legende, denn der heroische Kampf ist genau das, was die Regierung brauchte, um die Menschen auf einen bevorstehenden Krieg im Irak und Afghanistan einzustimmen.
Amerika braucht einfach seine Helden!
Nach all meinen Recherchen bin ich davon überzeugt, dass die Daten des CVR von UA93 komplett gefälscht wurden!


Puff und weg ! Eine Rauchwolke ist alles, was von der Boeing 757 , Flug UA93 , vom Absturz bei Shanksville übrigbleibt. Merkwürdig, dass die von einem Boeing-Piloten errechneten 19 Tonnen Kerosin so schnell verpuffen können. http://www.wtc-terrorattack.com/shankesville/shanksville.htm

Die Absturzstelle der UA93 ist heute "mit einem hohen Zaun weiträumig abgesperrt ". Die Gedenkstätte liegt mehrere hundert Meter von der Absturzstelle entfernt. Das kann man ja noch verstehen.

Aber es ist schon sehr merkwürdig,
dass sich die Leute vom FBI und der Flugunfalluntersuchungsbhörde wenig kooperativ mit den Medien zeigten. Der Chefredakteur der Pittsburgh Post-Gazette Dennis Roddy sagte aus:

1) "Flugzeugtrümmer? Nichts was ich hätte erkennen können. Es war schwierig in dieser Richtung etwas zu identifizieren".
2) "Sie waren sehr sehr verschwiegen. Sie haben die Sache sehr verschwiegen gehandhabt. Sie haben uns auch dort nicht geholfen, wo es sogar ihnen genützt hätte. Genauso war es mit United Airlines. United Airlines war überhaupt nicht kooperativ. Bis auf ganz wenige Medien , die sie benutzten wenn sie eine Geschichte hatten, die sie erzählen wollten. Geheimhaltung war das Gebot der Stunde!“
Zeugenaussagen


Es ist schon sehr merkwürdig,
dass sich die aufgefundenen Leichen von denjenigen anderer Flugzeugabstürze unterscheiden.
"Auch dort fand man merkwürdig wenig Überreste, und noch überraschender war, dass diese Leichenteile kein Blut mehr in sich hatten, wie der zuständige Leichenbeschauer Wally Miller erklärte. Was darauf hindeutet, dass es sich um alte, platzierte Leichenteile gehandelt haben könnte." (Quelle Gerhard Wisnewski, Verschlußsache Terror, S. 96)

Aber diese Aussage harmoniert erstens mit dem Bild des "puff of smoke", sie harmoniert zweitens mit der Aussagen des Bürgermeisters von Shanksville Ernie Stull und auch mit den Aussagen von anderen Zeugen. Man muß zwischen den Zeilen der Aussage von Ernie Stull lesen um zur Überzeugung zu kommen, dass in Shanksville kein Flugzeug abgestürzt ist.
"No airplane" im wahrsten Sinne des Wortes!


Bildquelle rechte Seite: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Kondensstreifen-1.jpg&filetimestamp=20051104045307
GNU Free Documentation License

Es ist schon sehr merkwürdig,
dass United Airlines eines der beiden am Hopkins International Airport notgelandeten Flugzeuge als Flug UA93 identifiziert. Das andere notgelandete Flugzeug war eine Delta 1989, die zeitweise auch irrtümlicherweise als entführt galt.

Quelle1:
"[ Mayor] White sagte, dass das Flugzeug zu einem sicheren Areal des Hopkins Airports geflogen wurde und evakuiert wurde. United identifizierte das Flugzeug als Flug 93".
(Primärquelle: WCPO-TV, Cincinatti, 9/11/01, 11:43:57)
(Sekundärquelle :
Did Flight 93 really crash in Shanksville ? ( Part One ) Sekunde 2-20 ( Übersetzung des Videos siehe weiter unten)

Quelle 2:
"Die Journalisten berufen sich auf keinen geringeren als den Bürgermeister von Cleveland, Michael R. White. "White sagte, das Flugzeug sei in einen sicheren Bereich des Flughafens gebracht und dort evakuiert worden".
(Gerhard Wisnewsky, Verschlußsache Terror S. 135)

Welchen Einfluß hatte die Regierung auf die Fluggesellschaft United Airlines?

Es ist schon sehr verdächtig, wenn wirtschaftliche Verflechtungen bestehen:
Aussage von Tom Flocco ( "unanswered questions.org" )
"United Airlines wird von der Kanzlei
http://www.mayerbrown.com/ vertreten. Der Anwalt des Vaters des Präsidenten der Vereingten Staaten ist in der Kanzler tätig, die für United Airlines gegen die Famlien der Opfer arbeitet".
http://video.google.com/videoplay?docid=-8592480341669572210&hl=en# Videoposition 15:10


Geschwindigkeit V einer Boeing 757: Die für eine Boeing 737 der neuen Baureihe angegebene Reisegeschwindigkeit beträgt 852 km/h. Die in Wikipedia angegebene Reisegeschwindigkeit für eine 757-200 ( Shanksville ) beträgt Mach 0,8. In einer Höhe von 10000 m beträgt die Reisegeschwindigkeit Mach 0,8 = 861 km/h. Damit ist eine Gegenüberstellung der beiden Maschinen möglich.

Es ist schon sehr merkwürdig, dass Zeugen berichten, die etwa 200 Passagiere von Flug UA93 wären in das NASA Research Center evakuiert worden (Quelle LOOSE CHANGE), während die offizielle Version doch nur von 37 getöteten Passagieren in Shanksville spricht. 9/11 Passagiere

Auf den ersten Blick könnte es merkwürdig erscheinen,
dass ein Flugzeug die Strecke von Newark nach Cleveland und im "U-Turn" wieder zurück nach Shanksville in einer Zeit von 08:42 bis 10:03 (Zeitraum: 1h21min = 81 Minuten) bewältigen kann, während doch im offiziellen Flugplan einer Continental Airways (Boeing 737) allein schon für den Direktflug von Newark nach Cleveland zwischen 1h31 (= 91 Minuten) und 1h59 (=119 Minuten) veranschlagt werden. (Siehe unten im Flugplanlink)
Diese Zusammenhänge werden allerdings auf einer anderen Seite aufgeklärt.
Berechnungen. Denn die in den Flugplänen veröffentlichte Zeit beeinhaltet die sogenannte "Blockzeit" (=Rollzeit + Airtime + Pufferzeit), sodaß eine reine Airtime von ca. 61 - 67 Minuten für den Flug von Newark nach Cleveland angesetzt werden kann.
Aber wenn die Maschine tatsächlich in Shanksville war und diesen Ort zeitlich auch erreichen konnte, wo flog sie dann hin, wenn sie dort nicht abgestürzt ist?

Vielleicht kommt es ihnen dabei etwas merkwürdig vor, dass sowohl der Flughafen von Cleveland, als auch der Flughafen von Johnstown einschließlich Tower evakuiert worden war.
Meine Meinung:
Zeugen an den Radarschirmen waren nicht erwünscht. Es spielte sich etwas anderes am Himmel ab als das, was uns in der offiziellen Version erzählt wurde und deshalb wurde der Flughafen Cleveland und Johnstown einschließlich Tower evakuiert!

Und es ist schon sehr merkwürdig, dass die drei F16 Abfangjäger, die von der Langley Airforce Base an der Ostküste um 09:30 gestartet waren, in die falsche Richtung auf das offene Meer hinausflogen und längere Zeit über Funk durch den Leiter der Weapens Controller Major Nasypany (Operations Floor) nicht erreichbar waren, obwohl die größte Gefahr nicht auf dem Meer, sondern für zivile und militärische Einrichtungen auf amerikanischem Boden bestand. Die beiden vorausgegangenen Anschläge auf das WTC hatten dies doch bereits signalisiert. Wer hatte die Jets dort rausgeschickt? Bei der Lösung dieser Frage spielen vermutlich das US-Stratcom mit seinen fliegenden Pentagons (E4B Flugzeuge) und auch die Flugleitstelle der US-Navy (Giant Killer) eine Schlüsselrolle. Denn diese können natürlich auch den militärischen Funkverkehr lahmlegen. Siehe auch
9/11 Befehlskette
Der Versuch von Nasypany und seinen Männern vom Operations Floor Kontakt zu den Piloten über die Flugleitstelle der US-Navy (Giant Killer) herzustellen, scheiterte ebenso.

Und dann auch noch das:
"and when these fighters (F16) finally take off more than an hour after the Pentagon is hit, they will launch without the missiles installed." (Commission Report)
"the pilots are “never briefed about the reason” they are scrambled".

Es ist schon sehr merkwürdig, dass der Großteil der Abfangjäger, die sonst zur Verfügung standen, in verschiedene Übungen involviert waren und nicht zur Verfügung standen, weil sie in den Norden Amerikas, nach Alaska und nach Kanada verlegt wurden. Diesen Sachverhalt hatte ich bereits im Abschnitt
Conclusio UA93 erörtert.
Übungen: Northern Vigilance, Vigilant Guardian....
9/11 Exercises

Tatsache ist....
"Wenn auf allen 16 Air Force Basen im Nord-Ost Sektor der Vereinigten Staaten nur ein einziger F16 Kampfjet zur Verfügung steht, so ist er in der Lage, jede entführte Verkehrsmaschine innerhalb von 6 bis 10 Minuten mit einer Geschwindigkeit von 2400 km/h zu erreichen". (Flight Controller Robin Hordon)
http://world911truth.org/zero-an-investigation-into-911/

Stattdessen machten sich die Abfangjäger ziemlich rar. Der Aufgabenbereich von NEADS umfaßt die Luftverteidigung von 23 Staaten im Osten Amerikas. Am 11. September 2001 standen tatsächlich nur vier Abfangjäger zur Luftverteidigung zur Verfügung. Zwei Jets auf der Otis Air Force Base und zwei Jets auf der Langley Air Force Base. Dass letztlich insgesamt 5 Abfangjäger (2+3)aufgestiegen waren, ist der Tatsache geschuldet, dass der Supervisor of Flying (SOF) namens Borgstrom in einem dritten Jet um 09:30 in der Langley Staffel mitgeflogen ist, weil er von irgendjemandem den Befehl dazu erhielt. Er kann bis zum heutigen Tag nicht sagen, wer ihm diesen Befehl erteilt hat. (Quelle: Paul Schreyer: Inside 9/11)

1) Um 08:43 starteten zwei F15 Kampfflugzeuge von der Otis Air Force Base, um nach der AA11 zu suchen die dann um 08:46 ins WTC1 krachte.
Die Behauptung, dass die Koordinaten der "entführten" Maschinen nicht mehr auf den Bildschirmen der Bodenstationen identifiziert werden konnten, kann nicht richtig sein, wie ich im Abschnitt
Primärradar dargelegt habe. Denn als grüner Punkt bleiben sie auf den Radarschirmen auch bei ausgeschaltetem Transponder (ausgeschaltetes Sekundärradar) immer sichtbar, zumal die Fluglotsen die ihnen zugewiesenen Flugzeuge ständig unter Kontrolle haben müssen. Es ist eher wahrscheinlich, dass die Fluglotsen durch die an diesem Tag angesetzten 9/11 Exercises verwirrt wurden.
(Falsche Inputs welche die Lotsen von den eigentlichen Flugzeugen ablenkten!)

2) Die drei Abfangjäger, die um 09:30 von der Langley Airforce Base aufstiegen, waren ohne "Slammer" (wärmesuchende Luft-Luft-Raketen) sondern nur mit Bordkanonen ausgerüstet und flogen in den Verfügungsraum über dem Atlantik, wo sie auf weitere Befehle waren sollten.
"Even after they take off, the three fighter pilots who are scrambled from Langley Air Force Base in Virginia are unaware of what is happening regarding the ongoing attacks". (9/11 Commission Report)
"They were never briefed about the reason".
Und wie gesagt: Major Nasypany versuchte die Maschinen in die andere Richtung zu dirigieren, aber der Funkkontakt war unterbrochen.

Und erschwerend kam wie gesagt hinzu:
Da der Supervisor of Flying (SOF) namens Bergstrom mitgeflogen war, stand auch der Verbindungsmann zwischen der Langley Air Force Base und Major Nasypany (vom Operations Floor des NEADS) nicht mehr zur Verfügung. (Siehe
9/11 Befehlskette )

Warum standen also am 11. September 2001 so wenig Abfangjäger zur Verfügung?
Weil die meisten Jets in die Übungen Northern Vigilance und Vigilance Guardian involviert waren. Ein merkwürdiger Umstand war, dass die Vereinigten Staaten von Amerika ausgerechnet an einem Tag angegriffen wurden, als umfangreiche Übungen angesetzt waren. Wer könnte dahintergesteckt haben? Hatte Mohammed Atta oder sogar Bin Laden also gewußt, dass die US-Luftverteidigung an diesem Tag schwächelte und dies ausgenutzt? Wohl kaum.

Es kann nur irgendjemand aus dem Führungszirkel der US-Regierung gewesen sein, der diesen Anschlag orchestriert hat und einen Plan hatte, die Luftverteidung aus der Operation rauszuhalten. Ich tippe auf Dick Cheney und Donald Rumsfeld.
Am 01.06.2001 war das
Shoot Down Proc. vom Militär auf Vizepräsident Dick Cheney übergegangen. "Dick Cheney ordered Donald Rumsfeld to allow him to take control of NORAD itself and the shoot-down-procedure". (Quelle: 9/11 Coincidences (Part Six)

Es ist schon sehr merkwürdig, dass nach dem 11.September 2001 das Protokoll wieder abgeändert wurde auf "fast and slow form of scrambling", was bedeutet, dass das Militär wieder die volle Verantwortung für das Shoot Down Procedure trug.

Es ist schon sehr merkwürdig, dass Cheney erst um 10:18 mit Bush telephonisch die Einsatzregeln für die Abfangjäger abklärt. Meinen Sie nicht, dass zwischen 08:46(Anschlag WTC1) bis 10:03 (Absturz Shanksville) genügend Zeit verstrichen war, um die Jäger früher aktiv einzusetzen? Stattdessen verhält er sich Cheney so:
D. Cheney 9/11

Meine Meinung: Der späte Anruf war Teil einer bewußten Verzögerungstaktik, um die Jets möglichst lange herauszuhalten!

Es ist schon sehr merkwürdig, dass das Sky Marshal Programm vor dem 11.September so abgeändert worden ist, dass keine bewaffneten Flugbegleiter mehr auf Inlandsflügen mitflogen. Siehe
C. Rice 9/11

Frage an Condoleezza Rice vor dem 9/11 Untersuchungsausschuss:
Richter: "Hat man Ihnen gesagt. dass man das U.S. Marshal Programm so geändert hatte, dass auf Inlandsflügen keine U.S. Marshals mehr mitflogen"
Rice: "Das hat man mir nicht gesagt".
(Quelle:Vincent Bugliosi, Anklage wegen Mordes gegen Georg W. Bush.188)


Flugplan max. Veröffentlichte Flugzeit = Blockzeit + Rollzeit + Pufferzeit ( Eine Erklärung finden Sie am Ende dieser Site )

Bildquelle rechte Seite: http://www.youtube.com/watch?v=ojKuZt7taHE&feature=related Videoposition 3:46

Ist es nicht erstaunlich, dass die Terroristen an Bord der UA 93 in der Lage sind, die Transponder der Maschinen auszuschalten, andererseits aber übersehen, dass eine direkte Gesprächsverbindung mit dem zuständigen Tower von Cleveland besteht, sodass diese mithören können, wie der Terrorist Ziad Jarah in einer Lautsprecherdurchsage die Passagiere auffordert:
"Ah. Here's the captain; I would like to tell you all to remain seated....." (Quelle ZDF/09.08.08)
9/11 Passagiere

In einer am 09.09.08 ausgetrahlten Reportage im ZDF wurde berichtet, dass die Maschine in einem Sturzflug innerhalb von 5 Minuten 6000 Meter sank. (Siehe Graphik in
Berechnungen )
Es wurde aber auch berichtet, dass die Maschine nach dem Sturzflug nur noch in einer Höhe von etwa 1500 Metern flog und die Terroristen durch Aufwärts, Abwärts- bzw. Seitwärtsbewegungen der Maschine die angreifenden Passagiere abzuwehren versuchten, da es bekanntlich deren Ziel war, das Cockpit zu stürmen um die Terroristen zu überwältigen.

Und hier ist genau der Widerspruch, denn..


Der Anschlag von Lockerbie: Dies ist nur ein Teil von dem, was von dem PAN-AM Jumbo "MAID OF THE SEA" übriggeblieben ist, der im Jahre 1988 in einer Höhe von 9400 m angeblich von einer libyschen Bombe zerrissen wurde. Heute verweist man auf eine iranische Urheberschaft. ( Quelle ZDF sowie Andreas von Bülow ) Muß ich auch daran meine Zweifel haben ? Libyens Diktator hat offiziell übrigens niemals die Verantwortung für die 270 Toten des Anschlags übernommen. (Quelle: Florian Flade) Der von Gaddafi ausgelieferte Attentäter hat stets bestritten, in den Anschlag verstrickt zu sein. Er ist heute übrigens auf freiem Fuß aufgrund einer unheilbaren Krebserkrankung die er schon länger überlebt als man erwartet hat. Vielleicht ist man auch nur sicher dass er unschuldig ist obwohl er von Gaddafi ausgeliefert wurde. Andererseits sagte der frühere libysche Justizminister Mohamed Abdul al-Jelil in einem Telephoninterview mit einer schwedischen Zeitung, er hätte "Beweise, dass Gaddafi den Lockerby-Befehl gegeben hat".

es ist sehr erstaunlich (und jetzt wird es etwas technisch), dass eine Maschine, die aus einer Höhe von ca. 1500 oder 2000 Metern in den direkten Sturzflug in den Tod übergeht, sich mehr pulverisiert als eine Maschine, die wie in Lockerbie aus einer Höhe von 9400 Metern Höhe wie ein Stein vom Himmel fällt. Der Unterschied kann zumindest nicht so krass sein. Zumindest erinnere ich mich an komplette Rumpfteile der PANAM Maschine. Und schließlich war doch ein Triebwerk der UA93 in zwei Kilometer Entfernung vom Absturzort gefunden worden. Zwei Kilometer sind zwar keine große Distanz aber wenn man uns erzählen will, dass die Maschine mit maximaler Schubkraft bei Shanksville zerschellt ist, dann benötigte sie dazu zwei Triebwerke.
Und überhaupt:
Eine Passagiermaschine kann in Bodennähe, wie wir später noch berechnen werden, nicht mit 0,86 Mach fliegen, da die Luftdichte immer höher wird, je mehr sie sich dem Erdboden nähert und die Außentemperatur in Bodennähe zu hoch ist, um den Triebwerken ausreichend Kühlung und damit Effizienz zu geben. Der Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit und eine zu hohe Geschwindigkeit in Bodennähe würde die Maschine allein schon im Flug zerstören.
Triebwerksschub plus Erdbeschleunigung ergibt bei einer Boeing 757 noch lange keine Schallgeschwindigkeit, da die Maschine dafür einfach nicht ausgelegt ist und vorher zerbrechen würde!! Siehe
Berechnungen
Deshalb ist übrigens auch die Aussage vom Terrorismusexperten Elmar Theveßen falsch, der in seinem Buch Nine Eleven behauptet, die Maschine AA77 (Pentagon) sei mit 850 km/h ins Pentagon gestürzt. Da sie gemäß der Überwachungskameras kurz vor dem Einschlag waagerecht geflogen ist, sind 850 km/h vollkommen ausgeschlossen.
ZDF und 9/11

>>>>>>>Die Sache ist faul<<<<<<< !
Ich bin davon überzeugt, dass all dies eine konstruierte Legende der Geheimdienste ist! Die Bilder zeigen, dass es kein abgestürztes Flugzeug in Shanksville gab.

Und Ziad Jarah, der angebliche Kopf der Entführer?
Ziad Jarah, ein Libanese, hatte in Hamburg Flugzeugbau studiert und seine Vermietern, Frau Rosmarie Canel, kann es bis heute nicht fassen, dass sich dieser freundliche Mann so verändert haben sollte. Wo ist er aber geblieben, wenn es keine Maschine gab, die über Shanksville abstürzte.
Wo sind all die anderen
9/11 Passagiere abgeblieben ??


Shanksville 9/11: Sie alle haben KEINE WEISSE WESTE, "because there was no airplane !". Entschuldigung dass ich es übersehen habe: Die tragen alle Overalls und keine Weste. Aber trotzdem ich frage mich, warum sie nicht in die Kamera lächeln. Denn sie hatten wenig zu tun und damit genügend Zeit. Hatten sie Angst davor, auf dem Photo erkannt zu werden ?

Achten Sie auf den ringförmigen Krater, der eher auf einen Bombenabwurf schließen läßt ! Eine andere Zeugin spricht von einem kleinen weißen Flugzeug, das sie kurz vor dem "Absturz" in der Nähe beobachtet hatte.



Bildquelle oben: http://www.youtube.com/watch?v=-59kouBgO_s&feature=related Position 02:46

Zeugin berichtet:
http://www.youtube.com/watch?v=xsCh_UGKvSc&feature=channel ( "small white plane...not much bigger than my van....white lear jet...." )


1994 ( Quelle LOOSE CHANGE )

Zum Vergleich sehen Sie hier eine Luftaufnahme aus dem Jahre 1994! Auch hier kann man bereits Gräben erkennen, allerdings noch ohne ringförmigen Krater. Man darf nicht vergessen, dass sich hier eine stillgelegte Kohlegrube befindet. Der ringsförmige Krater, wie Sie ihn im Bild weiter oben erkennen, kam erst am 11.September 2001 hinzu. Ich denke, es gehört nicht viel Phantasie dazu, um zu erkennen, dass es sich dabei um einen Bombentrichter handelt. So wäre auch die "punktuelle Rauchwolke" zu erklären.



Bildquelle oben: http://www.youtube.com/watch?v=-59kouBgO_s&feature=related Videoposition 2:16
Übrigens wird auch in dem Video LOOSE CHANGE auf die Existenz dieses Grabens hingewiesen.
Primärquelle: United State Geological Survey ( USGS )

Bildquelle unten:
http://www.youtube.com/watch?v=-59kouBgO_s&feature=related Videoposition 01:25


Picture of 9/11/2001



Na, wenn das mal kein Beweis ist !!

Das große Spätsommerloch von Shanksville !!!!
Im Prozess gegen den Mitverschwörer Zacarias Moussaoui wurde am 12.April 2006 auch eine Tonbandabschrift des Cockpit-Voice Recorders von UA93 präsentiert, denn offensichtlich waren die Bilder vom Spätsommerloch nicht groß genug und vor allem nicht überzeugend genug für die Dummen dieser Welt.....Kennen Sie die größte Fälscherbande der Welt ? Es ist die amerikanische Regierung und übrigens auch die Notenbank, denn wenn keine Geld mehr da ist, wird einfach Neues gedruckt, und das ganz legal. Unter diesem Gesichtspunkt wird die Lüge über die Giftgasfabriken im Irak vor den Vereinten Nationen nach 2001 dann natürlich auch legal.....Denn Regierungen dürfen scheinbar alles !! Aber es ist klar, dass die Amerikaner von Massenvernichtungswaffen ausgehen mußten....hatten sie diese doch den Irakern zuvor selbst verkauft.



Tatsachen

Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:911report_cover_HIGHRES.png&filetimestamp=20080105183147
no copyright, public domain

Tatsache ist, dass es sehr viele Widersprüche gibt. Denn es fehlen vor allem die massiven Trümmerteile am Absturzort bei Shanksville. Dies macht es sehr wahrscheinlich, dass UA93 in Cleveland "notgelandet" sein könnte und dies wurde angeblich sogar von United Airlines bestätigt.
Von
"Loose Change" im Ausschlußverfahren kalkulierter Zeitpunkt war 10:45. Die Passagiere wurden ins NASA Research Center evakuiert.

Tatsache ist, dass keine typischen Absturzopfer aufzufinden waren. Laut offizieller Version dagegen konnten die Ermittler aber die Toten von UA93 identifizieren. Bezeichnend ist allerdings, dass dafür genau dasselbe Institut zuständig war wie für die Identifizierung der 184 von insgesamt 189 Toten des Pentagon. (Army Forces DNA Laboratory) Quelle
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827
Was kommt dabei heraus, wenn man das Militär damit beauftragt, seinen eigenen Regierungsanschlag zu untersuchen? Interessant ist auch die Aussage des späteren "Umfallers" Wally Miller, des Leichenbeschauers von Somerset County. Siehe
Zeugenaussagen

Lassen Sie mich einen Vergleich ziehen:
Tatsache ist, dass das
9/11 Pentagon von einer Rakete ähnlich einer Drohne des Typs GLOBAL HAWK getroffen wurde und nicht von einer Boeing 757 der American Airlines (AA77)
Es liegt also der Verdacht nahe, dass die beiden Maschinen (Shanksville UA93 und Pentagon AA77) mit den echten Passagieren an Bord aus dem Verkehr gezogen wurden und durch andere Flugzeuge ersetzt wurden. Denn warum soll mit der Shanksville-Maschine (UA93) nicht möglich gewesen sein, was aus meiner Sicht mit der Pentagon-Maschine (AA77) auch möglich war? Beim Pentagon wurde die eigentliche AA77 durch eine raketenbestückte Drohne ersetzt.

Was ist aber mit den beiden anderen Maschinen, die in das WTC 1 und das WTC 2 stürzten? Denn wenn mindestens eine (wahrscheinlich zwei) Maschinen (Shanksville UA93, Pentagon AA77) aus dem Verkehr gezogen wurde(n) und durch andere Maschinen (Drohnen) ersetzt wurde(n), dann muß man sich die Frage stellen, ob dieser Coup auch bei den anderen Maschinen (AA11 und UA175) gelungen ist.
Dafür gibt es auch tatsächlich Hinweise und zwar ausgerechnet bei einem Flugzeug, bei dem ich bis zum heutigen Tag noch am ehesten damit gerechnet hatte, es wäre ein echtes Flugzeug mit Passagieren an Bord gewesen. Ich war bisher davon ausgegangen, dass bei diesem Flugzeug den Piloten durch eine Außensteuerung
Fernsteuerung jede Möglichkeit der Einflußnahme auf den Flugverlauf entzogen worden war. Es handelt sich um die Maschine, die in den Nordturm des WTC1 (AA11) stürzte und angeblich vom Terrorpiloten Mohammed Atta geflogen wurde.
Denn Gerhard Wisnewsky berichtet in seinem Buch "Verschlußsache Terror" von einem Fluglotsen, der auf seinem Bildschirm plötzlich zwei Flugzeuge mit derselben Kennung verfolgen konnte. (Flug AA11)

Wie glaubwürdig ist diese Aussage?
Ich weiß es nicht, aber glaubwürdig wird sie dann, wenn man bedenkt dass an diesem Tag Übungen stattfanden und dass das Einfügen sogenannter Inputs auf den Radarschirmen fester Bestandteil der Übungen war!
9/11 Exercises

Aber ich weiß, dass es Strategie der Regierung war, die Verwirrung so groß wie möglich zu gestalten und dazu waren die Übungen unbedingt notwendig.


Der 9/11 Commission Report, ist der Amtsschimmel in Buchform,denn es ist die eigentliche Verschwörungstheorie !! Knappe 600 Seiten, knappe 9 Euro und knappe Wahrheit ....das Buch ist zwar billig, aber immer noch zu teuer.

Jedenfalls sind all diese Merkwürdigkeiten noch nicht genug Verarschung durch die amerikanische Regierung.
In verschienenen Quellen wird behauptet, dass der Reisepass von Mohammed Atta nahezu unversehrt zwischen den Häuserschluchten Manhattens gefunden wird, gerade so also hätte Atta ihn kurz vor dem Einschlag noch aus dem Fenster geworfen oder im Cockpit zwischen den Zähnen gehalten.

In der Quelle
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827 ( LOOSE CHANGE ) wird hingegen behauptet, der Pass von Satam al Suqami sei in den Straßen Manhattens gefunden worden. Wie dem auch sei. Es ist geradezu ausgeschlossen, dass irgendein Pass einer der in dem Flugzeug sitzenden Terroristen unbeschadet den Aufprall überstanden haben kann, wenn die Person vollkommen pulverisiert wurde und nicht einmal der Flugdatenschreiber von AA11 aufgefunden werden konnte. Aber auch dazu gibt es widersprüchliche Aussagen:

Nicolas DeMasi zitiert in seinem Buch "Behind the scenes-Ground Zero" einen Fireworker:
"Zu einem Zeitpunkt erhielt ich die Anweisung, Bundesagenten zu nehmen um auf dem Gelände nach den Black Boxes der Flugzeuge zu suchen. Da waren insgesamt vier. Wir fanden drei ". (Quelle LOOSE CHANGE)

Merkwürdigerweise verschweigt der 9/11 Commision Report die Existenz derAudio- und Datenrecorder der Flugzeuge von WTC1 und WTC2. (Quelle LOOSE CHANGE) Und da wir doch so gerne dem 9/11 Commision Report glauben möchten gehen wir davon aus, dass die Black Boxes tatsächlich vom einstürzenden WTC Gebäude verschlungen wurden. Wenn sie tatsächlich gefunden wurden und dies bis heute verschwiegen wird, dann war auf den Black Boxes irgendetwas drauf, was der Öffentlichkeit verschwiegen werden soll, weil es nicht in die offizielle Version der entführten Flugzeuge passt.


**************************************************************************************************
Zum Vergleich:

Laut FAA ( Federal Aviation Administraion ) ist das Flugzeug AA11 ( WTC1 ) als "zerstört" aufgeführt ( Quelle Loose Change Videoposition 1:07:03 )
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827
Laut "Transportation Statistics" stand Flug AA11 ( WTC1 ) am 11. September "noch nicht einmal auf dem Flugplan".


**************************************************************************************************
Es kommt noch besser:
Laut FAA ( Federal Aviation Aministration ) ist das Flugzeug N591UA ( Shanksville ) "noch immer als gültig gelistet".
( Quelle Loose Change Videoposition 1:07:03 )
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827

Es ist schon sehr merkwürdig,
dass die Maschine mit der Kennung N591UA laut FAA (Federal Aviation Administration) immer noch als gültig gelistet ist.
Hinweis: Bei dieser Kennung handelt es sich um einen Code, mit dem das Flugzeug (ähnlich einer Registriernummer) ihr ganzes "Leben" lang identifiziert werden kann. Die Nummer "UA93" wird dagegen immer wieder anderen Flugzeugen von United Airlines zugewiesen und bleibt nur für die Dauer des Fluges bestehen.


*******************************************************************************************


Mohammed Atta Terrorpilot der AA11 ( WTC1) und Anführer der Terrorgruppe ? Starb er bei dem Anschlag, lebt er oder wurde er von der CIA ermordet ? Wenn er auf dem Photo etwas freundlicher geschaut hätte, wäre ihm das vielleicht erspart geblieben ! Deshalb sagen Sie am besten ihr ganzes Leben lang: "CHEESE"

Übrigens:
"Der Flugdatenschreiber von Flug UA93 wurde als einziger ausgewertet. Das Band wurde im Jahre 2002 den Familien vorgespielt, nachdem sie ein Verpflichtung unterschrieben hatten, über dessen Inhalt zu schweigen. Sie durften nicht einmal Notizen machen. Und aus irgendwelchen Gründen fehlten die letzen 3 Minuten"
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827 ( Videopos. 1:06:37 )

Das ist schon erstaunlich, zeigen uns doch die Bilder der bei Shanksville abgestürzten Maschine gar keine Bilder einer abgestürzten Maschine, sondern nur kleine Trümmerteile die auch nachträglich dort plaziert worden sein könnten.
Aber trotzdem konnte der Flugdatenschreiber aus einer Tiefe von 4 Metern geborgen werden. Komisch oder traurig?


Weiter zu Zeugenaussagen


Startseite | Impressum | Kontakt | Information