Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
PNAC-Studie
9/11 Gesetze
Milzbrand
Märchenjahre
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
China
Balkanisierung
Synchronisation
Albert Pike
Amerikas Kriege
Geschichte der Zentralbanken
Touchless Torture
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
The Crown
SS = Sedes Sacrorum
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Chemtrails
Medien- und Finanzmacht
These Antithese
Adolf Hitler Heute
Hitlers Ziele ?
Hjalmar Schacht
Dritter Weltkrieg
Six Million Jews
Jesuiten
Vom Israeliten zum Juden
Talmud
Khazaren
Zionismus
Illuminaten
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
Wasserkriege
Pipeline Kriege
Übersicht Pipelines
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Quellenangaben
Testfragen

Aus einem Buch von Elmar Theveßen S.229:
"Ein junger amerikanischer Filmemacher stieß mit seiner 90-minütigen Produktion, die in ihrer zweiten Fassung sein 2005 kostenlos im Netz heruntergeladen werden kann, auf enormes Interesse".

Elmar Theveßen bezeichnet den Film "Loose Change" von Dylan Avery als "fiktionale Geschichte" (S.229) und fügt zu allem Überfluß auch noch folgenden Satz hinzu:

"Dabei lassen sich Averys Behauptungen fast ausnahmslos widerlegen. Wäre er nicht so hundertprozentig von der Richtigkeit seiner Thesen überzeugt, müßte man sein Werk als erstklassig gemachte Propaganda einstufen". (S.230)

Ich habe mich gefragt, warum Theveßen die Argumente dann nicht selbst widerlegt, wenn er sich so sicher ist.

Zu dieser Aussage habe ich folgende zu sagen: Der Film Loose Change ist vor allem zum Thema UA93 Shanksville äußerst schwierig zu erfassen. Man muß sich hinsetzen und ständig den PAUSE Knopf betätigen, um die Aussagen systematisch nachvollziehen zu können. Ich persönlich mußte mir sogar Notizen machen, um die Gedanken von Dylan Avery nachvollziehen zu können, weil es zu kompliziert war, um sie auf Anhieß zu erfassen. Ich kam zu dem Ergebnis, dass sich Theveßen überhaupt nicht die Mühe gemacht hat, das Video zu erfassen. Deshalb bezeichne ich die Aussagen von Elmar Theveßen nur als äußerst primitive Verleumdung. Die Aussagen auf LOOSE CHANGE sind wirklich messerscharf durchdacht und es wäre besser gewesen, wenn Theveßen seine dürftigen Kommentare zu 9/11 einfach aus dem Buch herausgerissen hätte, bevor es veröffentlicht wurde. Aber was kann man erwarten vom deutschen "Pentagonsprecher"? Das ist ein Nichts:
ZDF und 9/11






Entfernungen Luftlinie:



http://www.youtube.com/watch?v=aLJ7jEpmapQ ( Quelle Loose Change, Dylan Avery )

Übersetzung des Videos LOOSE CHANGE:
"10:06 am, Shanksville Pennsylvania:
Flug UA 93 war unterwegs von New Jersey nach Kalifornien mit 45 Passagieren an Bord, als es bei Cleveland (Ohio) vom Kurs abwich. Gemäß der offiziellen Version war UA 93 unterwegs mit dem Ziel "White House" (Washington) als die Terroristen von einer Gruppe von Passagieren überwältigt wurden und die Maschine bei Shanksville ( Pennsylvania) abstürzte. Bei all den Ereignissen des 11. September ist der Flug UA 93 derjenige, der am meisten verwirrt. Zuerst wurde es wurde abgeschossen, dann hieß es wieder, es wurde nicht abgeschossen. Jedoch aufgrund der Beweisstücke ist davon auszugehen, dass Flug UA93 nirgends in der Nähe von Shanksville war".
........


Meine TOP-Quelle

Ein Augenzeuge berichtet einem Reporter aus einem Auto heraus:

Reporter:
Chris, ich habe die Bilder gesehen, es sieht so aus als gäbe es dort nichts außer einem Loch im Boden.

Zeuge:
Grundsätzlich ist das richtig. Das Einzige, was wir sehen können ist ein großes Loch in der Erde und einige abgebrochene Bäume. Sie können einige Leute umherlaufen sehen in dem Gelände aber so wie ich es sehe, ist nicht viel übriggeblieben.

Reporter:
Überhaupt irgendwelche große Teile ?

Zeuge:
Nein, nein, es gibt nichts was darauf schließen lässt, dass hier ein Flugzeug abgestürzt sein könnte.

Reporter:
Rauch, Feuer ?

Zeuge:
Nichts, es war absolut ruhig, es war absolut sehr ruhig es ist nichts los da unten, kein Rauch kein Feuer, nur eine Handvoll Leute die herumlaufen und Helikopterbesatzungen, die sich umsehen und nach den Teilen suchen.

Reporter:
Wie groß würden Sie sagen war das Loch?

Zeuge:
Nach meiner Einschätzung war es 20 auf 50 feet lang und wahrscheinlich etwa 10 feet breit.

Reporter: Was konnten sie sehen abgesehen von Schmutz und Asche?

Zeuge:
Man konnte überhaupt nichts sehen. Man konnte Schmutz, Asche sehen und Leute die herumliefen, abgebrochene Bäume.

Ende des Interviews


Als Mikrophon braucht man ein dickes Fell, muß es doch an Lügen einiges ertragen. ( "The tail-fin was down".."huge fireball"..."at least 400 or 500 feet in the air, fireball" ) Anmerkung: Nur leider gab es keinen "huge fireball" sondern nur einen kleinen "puff of smoke" ! Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mic_boom_with_windshield.jpg GNU Free Documentation License

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Flight93Engine.jpg&filetimestamp=20080629002109 gemeinfrei, Work of the Government of the United States



Bildquelle rechte Seite: SIEHE 9/11 Pentagon mit nachgezeichneter Kontur des Flugobjekts, Meine Meinung: Vermutlich einer Global Hawk am Pentagon. (Primärquelle SPIEGEL-VIDEO)

Der Autor des Videos fährt im Text fort mit Aussagen des zuständigen Coroners Wally Miller (Untersuchungsrichter von Somerset County):


Wally Miller, gegenüber dem Houston Cronicle:
"Es sah aus, als hätte jemand einen Haufen Metall vom Himmel herunterfallen lassen".

Wally Miller gegenüber der Washington Post:
"Es sah so aus, als hätte jemand einen LKW mit Schrott genommen, ein 10 feet breiten Graben ausgehoben und Müll hineingeworfen".

Und nach den Passagieren gefragt:

Wally Miller:
"Ich hörte nach 20 Minuten auf Untersuchungsrichter zu sein, weil es dort keine Leichen gab.

Wally Miller gegenüber Pittsburgh Review:
"Ich habe bis zum heutigen Tag keinen Tropfen Blut gesehen. Nicht einen Tropfen".

"Man hat gesehen, dass an einem Tag zum zweiten Mal in der Geschichte ein ganzes Flugzeug verschwand, zusammen mit seinen Passagieren nach einem Absturz......"


Pentagon ...und Shanksville: Warum nicht eine Global Hawk ?...."it was white"...."not much bigger than my van"... Zwei Raketen....gleicher Hersteller....gleicher Programmierer? ( Nachgezeichnete Kontur des Flugobjekts vom Pentagonvideo )

(Es folgt nun ein Bildvergleich mit einem Absturz einer Verkehrsmaschine in Nigieria, bei der ebenfalls wenig übriggeblieben zu sein scheint >>>>Übersetzungstext an dieser Stelle gekürzt......)


Nicht ein einziger Tropfen Blut "Not a single drop of blood"! Quelle dieser Aussage war der Untersuchungsrichter ( Coroner ) von Somerset County, Wally Miller. Bildquelle rechte Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bleeding_finger.jpg Creative Commons Namensnennung: Crystal from Bloomington , USA

"Wenn Flug UA 93 nicht in Shanksvillle abgestürzt ist. Wo sonst ? Sind Sie dafür bereit?
Cleveland, um 11.43 des 11. September:
WCPO, ein örtlicher TV Sender in Cincinatti Ohio berichtete, dass zwei Flugzeuge auf dem Cleveland Hopkins Airport wegen einer Bombendrohung notgelandet seien. United Airlines identifizierte eines der Flugzeuge als Flug UA 93."

Siehe auch:
http://www.scribd.com/doc/5580081/WCPO-com-Plane-Lands-In-Cleveland-Bomb-Feared-Aboard


Wir müssen aber nun die Berichte von mehreren Flugzeugen den richtigen Landezeiten zuordnen..

1. Flugzeug:
UA93 , Boeing 757, gestartet in NEWARK (New Jersey) unterwegs nach SAN FRANZISCO (angeblich das von United Airlines identifizierte Flugzeug aber offiziell jenes Flugzeug, das in Shanksville abgestürzt ist, laut FAA aber immer noch gültig gelistet ist. Flugzeugkennung N591UA

Die folgenden Flugzeuge sind alle von Boston nach LA unterwegs:

2. Flugzeug:
Delta_Air_Lines_Flight_1989 , Boeing 767, von BOSTON ( LOGAN ) nach LOS ANGELES

3. Flugzeug:
UA175 , Boeing 767, von BOSTON ( LOGAN ) nach LOS ANGELES, (stürzte in das WTC2)

Achtung:
Jetzt wird die Verwirrung komplett:


http://www.scribd.com/doc/5580081/WCPO-com-Plane-Lands-In-Cleveland-Bomb-Feared-Aboard
"A Boeing 767 out of Boston made an emergency landing Tuesday at Cleveland Hopkins International Airport due to concerns, that it may have a bomb aboard, said Mayor Michael R.White.

"Eine Boeing 767 von Boston kommend machte am Dienstag eine Notlandung am Hopkins International Airport in Cleveland gemäß Berichten, dass eine Bombe an Bord sei, sagte der Bürgermeister (von Cleveland) White.


Es könnte sich also theoretisch sowohl um die Boeing 767 der UA175 als auch um die Boeing 767 der DELTA 1989 handeln, weil beide von Boston nach Los Angeles unterwegs waren. Es kann sich aber nicht um die UA93 gehandelt haben, da diese eine Boeing 757 war und von Newark kam.

Weiter im Text....


"White said the plane had been moved to a secure area of the airport of Cleveland, and was evacuated".

"White sagte, dass das Flugzeug zu einem sicheren Bereich des Flughafens von Cleveland bewegt wurde und evakuiert wurde".

"United identified the plane as Flight 93. The airline did say how many people were aboard the flight".
"United Airlines identifizierte das Flugzeug als Flug UA93. Die Fluglinie sagte wie viele Menschen an Bord des Fluges waren".


Nochmals:
Diese Identifizierung des gelandeten und evakuierten Flugzeugs als UA93 wäre also falsch, weil UA93 eine Boeing 757 war und von Newark aus gestartet war, die Maschine von der oben gesprochen wurde aber von Boston nach Los Angeles unterwegs war. LOOSE CHANGE folgert am Schluß, dass dieses notgelandete und evakuierte Flugzeug die Boeing 767 der DELTA1989 gewesen sein muß.

Und dann kommt zu allem Überfluß auch nun noch die UA175 ins Spiel:


United said it was also "deeply concerned about another flight , Flight 175, a Boeing 767, which was bound from Boston nach Los Angeles....

United Airlines sagt, sie seien tief besorgt über einen anderen Flug mit Flugnummer UA175, eine Boeing 767, die von Boston nach Los Angeles unterwegs war.


Das ist also die Maschine, die angeblich ins WTC2 stürzte.

Richtig ist in diesem Satz über Flug 175 dass es eine Boeing 767 war, richtig ist Boston, richtig ist Ziel Los Angeles. Diese Maschine ist also weder UA93 noch Delta 1989 sondern tatsächlich die UA175, über die man besorgt war. Da diese aber angeblich ins WTC2 flog folgt daraus......

dass die notgelandete und zu einem sicheren Bereich des Flughafens gebrachte und dort evakuierte Maschine nur die UA93 gewesen sein kann. Denn "A Boeing 767 out of Boston" kann nur die DELTA 1989 gewesen sein und nicht die UA93. Die UA175 klammern wir aufgrund ihrer WTC Legende einmal aus.

LOOSE CHANGE HAT RECHT !


Hier sehen wir also, dass die Aussagen alle mit Vorsicht zu genießen sind, da doch UA175 nach offizieller Version doch ins WTC2 gestürzt ist und nicht in Cleveland notgelandet ist. Oder ist sie es vielleicht doch nicht ins WTC2 gestürzt?
Wie im Abschnitt
9/11 WTC gesagt:
Ich glaube nicht an die offizielle Version, dass es sich bei der Maschine die ins WTC2 flog um eine echte Verkehrsmaschine gehandelt hat. Ich glaube dass es eine Militärmaschine war, die einer Boeing 767 täuschend ähnlich sah und deshalb ist es durchaus eine Überlegung wert, ob die UA175 (WTC2 Lengende) in Wirklichkeit ebenfalls in Cleveland gelandet sein könnte. Denn die Voraussetzungen waren gegeben. Der Tower von Cleveland war evakuiert, da Zeugen für eine mögliche Landung unerwünscht waren.

Es gibt immerhin ein Argument: Im Abschnitt WTC habe ich ganz unten den Hinweis eingefügt, dass die Maschine mit der Kennung N612UA ( WTC2, UA175 ) laut FAA auch immer noch gültig gelistet ist.
Die zivile FAA widerspricht also dem Militär. Auch das macht Sinn, da dem Militär überhaupt nicht zu trauen ist bei all den Ereignissen um den 11. September.

Weiter mit LOOSE CHANGE:


Texteinblendung 3:
"Unser Flugzeug wurde zu einem isolierten Bereich des Flughafens geleitet, und wir warteten über 2 Stunden lang in Qarantäne, bevor FBI Agenten und Bombenspürhunde aus dem Flugzeug kamen.
Anonymous, September 13th, 2001,
http://#256.com/gray/thoughts/2001/20010912/"


Befehl von oben: "Geht zu Fuß nach Hause"! Bildquelle : http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Zeichen_242.svg&filetimestamp=20060729130144 public domain

Anmerkung des Webmasters: Das war die Delta Airlines Flugnummer 1989.


Texteinblendung 4:
"Cleveland: Keine Bomben an Bord des Delta Flugs gefunden von Bosten, welches gezwungen wurde, am Cleveland Hopkins International Airport zu landen aufgrund von Befürchtungen, es sei entführt worden, sagten Beamte der Stadt."


Webmaster: Auch hier kein Widerspruch, da Delta 1989 von Boston kam.


Ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen, welchen Grund es gehabt haben könnte, dass man die Leute zwar aus dem Hopkins Airport evakuierte, ihnen aber die Benutzung der Fahrzeuge verwehrte. Ich bin auf drei plausible Erklärungen gekommen, die zumindest in einem Fall durchaus loyale Beweggründe gehabt haben könnte:

1) Man befürchtete, dass bei einer Explosion des (oder der ) Flugzeuge in der Luft auch Leute in dem Flughafen zu Schaden kommen konnten und entschloß sich deshalb zur Evakuierung oder man vermutete, dass die Terroristen die Maschine als fliegende Bombe gezielt in den Flughafen Cleveland lenken könnten.
"At some point, the Cleveland Airport flight control tower is evacuated for fear Flight 1989 will crash into it.
http://www.historycommons.org/timeline.jsp?timeline=complete_911_timeline&day_of_9/11=ua93 (9:30)

2 ) Man verbot den Leuten deshalb ihre Fahrzeuge zu benutzen, weil man befürchtete, es könnte zu einem Verkehrschaos kommen, der auch die herbeieilenden Rettungskräfte behindern könnte.

3 ) Die Evakuierung könnte auch einen weniger loyalen Hintergrund gehabt haben. Wenn die Passagiere von UA93 in das NASA Research Center evakuiert wurden, welches zu diesem Zeitpunkt bereits evakuiert war, dann könnte es das Ziel gewesen sein, diesen Personenkreis von der Öffentlichkeit vollkommen abzuschirmen. (Vergatterung) Auch auf dem Weg dorthin sollten sie mit möglichst wenig Leuten in Kontakt treten, denn in der vorkonstruierten Legende sollte UA93 mitsamt Passagieren doch weiter nach Shanksville fliegen und dort abstürzen.

Noch plausibler ist, dass man drei Fliegen mit einer Klappe erschlagen wollte....


Wenn es... eine mehr wäre, dann wäre es eine Gäng-Bäng-Party und dann könnte man 3 Fliegen mit einer Klappe.....Bildquelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Fliegen_bei_der_paarung.jpg Namensnennung Photo Corrino

"Gemäß Associated Press und laut lokalen Zeitungen von Ohio landete ein Flugzeug um etwa 10:45. Aber DELTA AIRLINES bestätigte, dass ein Flugzeug DELTA 1989 um 10:10 in Cleveland gelandet sei. Daher landete Flug UA93 in Cleveland um etwa 10:45".


Meine TOP-Quelle

Bildquelle rechte Seite: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Senf-3.jpg&filetimestamp=20051218203531
GNU Lizenz für freie Dokumentation

Webmaster:
Diese Aussage kann zutreffen, denn bei einem Vergleich der Flugzeiten von Newark nach Cleveland ist bei einem Direktflug mit Continental Airlines eine Dauer von minimal 1h31 ( = 91 Minuten ) und maximal 1h59 max. (= 119 Minuten) veröffentlicht. Bei einem Start der UA93 um 08:42 in Newark und einer Landung in Cleveland um etwa 10:45 wären genau 2 h 03 min (123 Minuten) vergangen. Das paßt annähernd zusammen, auch wenn mir die Zeit auf den ersten Blick für eine Strecke von Luftlinie 640 km von Newark nach Cleveland sehr lang erscheint! Denn es gilt als gesichert, dass die Maschine effektiv um 08:42 in Newark vom Boden abhob. Bei den 123 Minuten ist nicht einmal eine Rollzeit berücksichtigt. Die 123 Minuten sind also reine Airtime. Im regulären Flugplan allerdings die sogenannte "Blockzeit" gemeint, die aus Rollzeit + Airtime + Pufferzeit besteht. Vom regulären Flugplan können wir also in unseren Berechnungen niemals ausgehen. Wir müssen immer von der reinen Airtime ausgehen, was ich in der folgenden Rechnung plausibel darlegen möchte.

Minimal: øV = 640km / 91min. = 7,03km/min. (Newark-Cleveland einer Continental laut offiziellem Flugplan)

Maximal: øV = 640km / 119min. = 5,38km/ min. (Newark-Cleveland einer Continental laut offiziellem Flugplan)

Hier sehen wir, dass die Durchschnittsgeschwindikeit pro Minute bei einer Zugrundelegung der im Flugplan angegebenen Flugzeug viel zu langsam wäre. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit pro Minute von 11 km/min wäre realistisch.
Wie gesagt: Man muß bei der Berechnung immer die reine Airtime heranziehen und die im Flugplan angegebene Zeit ist die sogenannte "Blockzeit". Um die reine Airtime herauszubekommen brauche ich einen erfahrenen Piloten.

Gesichert ist also der Start in Newark von UA93 um 08:42.
Gehen wir von der Landung in Cleveland um 10:45 aus.
08:42 - 10:45 = 123 Minuten

øV = 640km/123 min. = 5,20 km/min.
Dies wäre die Durchschnittsgeschwindigkeit für die UA93 , wenn es gemäß Zeugenaussagen in LOOSE CHANGE stimmen sollte, dass die Maschine um 08:42 gestartet ist und um 10:45 in Cleveland gelandet ist. Wie schon erwähnt, ist diese Zeit für eine Durchschnittsgeschwindigkeit viel zu langsam, es sei denn, die Maschine flog bis zu ihrer Landung in Cleveland noch irgendwo anders hin, zum Beispiel nach Shanksville, drehte dort um 180° und flog wieder zurück nach Cleveland. Das ist es was ich glaube.

Zunächst muß man bedenken, dass UA93 sich eigentlich auf dem Weg nach San Franzisco befand, einer Flugroute, die nicht direkt über Cleveland führt. Allerdings ist die Wegabweichung nur sehr gering. Den 123 Minuten bis zur Landung in Cleveland ( Quelle LOOSE CHANGE ) muß man die offizielle Behauptung gegenüberstellen, dass die Maschine von Newark über Cleveland bis nach Shanksville in 01:21h (81 Minuten) geflogen ist, wie es die Graphik des 9/11 Commission Reports aussagt (Abflug 08:42 in Newark bis Absturz in Shanksville 10:03). Aircontroller behaupten hingegen, die Maschine hätte die Wende bereits bei Youngstown vollzogen, etwa 98 km Luftlinie vor Cleveland. Alle diese Information muß ich nun verarbeiten und gegeneinander abwägen.

øV = 929 km / 81 min. = 11,47 km/min.
( Durchschnittsgeschwindigkeit bei einer Wende über Cleveland laut veröffentlichter Graphiken des 9/11 Commission Reports bis zum Absturz in Shanksville um 10:03
(Luftlinienmessung 720km von Newark nach Cleveland +285km von Cleveland nach Shanksville=929km)

øV = 741km / 81 min. = 9,15 km/min.
(Durchschnittsgeschwindigkeit bei einer Wende über über Youngsstown laut Controllern ) Strecke in Luftlinienmessung
(Luftlinienmessung 550km von Newark nach Youngstown +191km von Youngstown nach Shanksvillee=741km)


Es gibt also sehr viele Ungereimtheiten auch bezüglich der Wende. Vollzog der Pilot die Wende über Cleveland oder über Shanksville. Wenn nach Aussage eines erfahrenen Piloten eine reine Airtime von 61 - 67 Minuten angesetzt wird für eine Strecke von 640km Luftlinie von Newark nach Cleveland, dann verbleiben immer noch grob geschätzt 20 Minuten, um dann von Cleveland nach Shanksville zu kommen und um Shanksville um 10:03 zu erreichen. Dies ist mit der Rückenwindkomponente im Eastbound-Flug ( Richtung Osten ) möglich.

øV = 640km / 61 min. = 10,49 km/min. ( ø V bei reiner Airtime minimal ) ohne Blockzeit, ohne Rollzeit
( Durchschnittsgeschwindigkeit bei einem Flug von Newark nach Cleveland bei 61 Minuten reiner Airtime )

øV = 640km / 67 min. = 9,55 km/min. ( ø bei reiner Airtime maximal) ohne Blockzeit, ohne Rollzeit
( Durchschnittsgeschwindigkeit bei einem Flug von Newark nach Cleveland bei 67 Minuten reiner Airtime )

http://www.skyscanner.net ( vergleiche Flugplan )
oder
http://www.orbitz.com ( vergleiche Flugplan mit Boeing 737)

Aussage Pilot:
Für eine Strecke von 1220 km ( in einem Testflug in südlicher Richtung ) habe ich eine reine Airtime von 95 Minuten gemessen",
( was einer GEFLOGENEN DURCHSCHNITTSGESCHWINDIGKEIT ( ø V airtime ) von 772 km/h entspricht) .
øV = 1120km/95min. = 11,79 km/min. = øV
11,79km ist also die zurückgelegte Wegstrecke pro Minute.

Die Strecke von Newark über Cleveland nach Shanksville beträgt 929 km Luftlinie (640km+289km), die angeblich in 81 Minuten zurückgelegt wurden. Damit würde die offizielle Aussage der Regierung Bush passen.

øV = 929km/81min. = 11,47km/min. = reine Airtime laut offizieller US - Version

Dies ist also eine realistische Durchschnittsgeschwindigkeit pro Minute und dies paßt zusammen mit der offiziellen Version der US-Regierung!


Die Durchschnittsgeschwindigkeit für einen Direktflug von Newark nach Cleveland ( 08:42 - 10:45 ) wäre viel zu langsam. Eine øV zwischen 11km/min. und 12km/min. wäre realistisch. Wo war UA93 bis zum Zeitpunkt der Landung in Cleveland um 10:45 ? Sie war zumindest in der Nähe von Shanksville und flog anschließend zurück nach Cleveland.

Gegen das Argument von LOOSE CHANGE , dass UA93 nach 02:03 Stunden ( 123 Minuten) Flugzeit in Cleveland gelandet sein könnte, sprechen also meine Bedenken, dass die Flugzeit einfach zu lang ist um direkt von Newark nach Cleveland geflogen zu sein, auch wenn man bedenken muß, dass theoretisch noch viele andere Maschinen auf eine Landegenehmigung gewartet haben könnten, nachdem die Abschussgenehmigung der Regierung erteilt worden war. Aber:
LOOSE CHANGE behauptet auch nicht, dass die UA93 direkt von Newark nach Cleveland geflogen sei. Ich wollte nur wissen, ob die Maschine tatsächlich über Shanksville gewesen sein kann und dort zwar nicht abzustürzen, aber zumindest um dort registriert zu werden.
UA93 war also über Shanksville, flog aber dann zurück nach Cleveland.
Wenn man dieses Modell sich vor Augen hält, dann wird die Aussage von LOOSE CHANGE durchaus plausibel, dass UA93 tatsächlich um 10:45 in Cleveland gelandet sein könnte.

Loose Change geht aber nur auf 2 Maschinen ein.
Die UA93 und eine DELTA 1989 ( eigentlich aber noch die UA175, die von LOOSE CHANGE nicht mehr erwähnt wird, meiner Meinung nach in Cleveland aber tatsächlich gelandet ist, aber nach offizieller Version ins WTC2 gestürzt ist.

Also nochmal:
øV = 640km/123min. = 5,20km/min. = øV für eine reine Airtime bei einer Entfernung Newark-Cleveland Luftlinie ist zu langsam um dort sofort zu landen.

Fazit:
Die Maschine muß noch woanders hin geflogen sein, nämlich Richtung Shanksville, bevor sie zurückflog und dann in Cleveland gelandet ist !

Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Richard_Cheney_2005_official_portrait.jpg&filetimestamp=20060804162310 public domain

Die Abschußgenehmigung ist auch ein so ein Punkt.
Sie schien faktisch nur auf dem Papier existiert zu haben. Dick Cheney, der für das Shoot- Down-Procedure verantwortlich war, entzog sich noch vor dem Pentagonanschlag gegenüber dem Verkehrsminister Norman Mineta einer eindeutigen Stellungnahme.
Frage an Cheney : "Does the order still stand ?!"
Cheney drehte sich um und sagte: "Of course does the order still stand !"
Aber die Antwort hätte eindeutiger lauten müsssen: "Schießen Sie das Flugzeug ab"!

Cheney wollte die Sache wohl eher laufen lassen wie sie lief, weil er den planmäßgen Ablauf des Programms nicht stören wollte. Dokumentiert ist erst ein Anruf bei Bush um 10:18. Zu diesem Zeitpunkt lag aber UA93 angeblich schon zerstört in Shanksville. ( offizieller Absturzszeitpunkt war 10:03 in Shanksville)


"Dick" Cheney hat in telephonischer Absprache mit Georg W. Bush erst um 10:18 die Abschußgenehmigung bestätigten lassen. ( Primärquelle: Joshua Bolton, Sekundärquelle: Vincent Bugliosi, S. 203 ). Zu diesem Zeitpunkt war UA93 jedoch bereits "abgestürzt" ! Die Absprache gab es erst zu dem Zeitpunkt , als beiden bewußt war, dass das "Programm" beendet war.

Weiter mit der Übersetzung des Videos LOOSE CHANGE:

"Mitarbeiter der Behörden durchsuchten das Flugzeug DELTA 1989 über 2 Stunden lang und die Passagiere wurden einzeln befragt.
Der "plaindealer" berichtete, dass das Flugzeug um 12:30 evakuiert wurde, aber der "Acron-Beacon-Report " dokumentiert, dass das Flugzeug um 11:15 evakuiert wurde, was dieses Flugzeug zur UA93 macht. ( und die um 12:30 evakuierte Maschine zur Delta 1989. )

Nochmals die Schlußfolgerung bezüglich der Evakuierungszeiten:
Die um 11:15 evakuierte Maschine ist die UA93
Die um 12:30 evakuierte Maschine ist die Delta 1989 ( das paßt, denn 12:30 minus 10:10 sind über zwei Stunden, in denen also die Passagiere einzeln befragt wurden. )

"Major White berichtete, dass sich etwa 200 Passagiere im Flugzeug befanden, aber Passagiere von DELTA 1989 sprechen von etwa 60 Passagieren, so dass ( man folgern kann, dass ) um 11:15 zweihundert Passagiere aus dem Flugzeug UA 93 evakuiert wurden. Die Passagiere von DELTA 1989 merkten an, dass sie ins FAA-Hauptquartier gebracht wurden. Aber andere Reporter berichteten, dass die Passagiere in das NASA-Research-Center gebracht wurden, das sich am westlichen Ende des Flughafens befand und bereits evakuiert war. Um zusammenzufassen:
DELTA 1989 landete um 10:10...."


Meine TOP-Quelle

Nochmals die Schlußfolgerung:

UA93 ist um 10:45 gelandet und die 200 Passagiere wurden um 11:15 evakuiert und ins NASA Research Center gebracht.

Delta 1989 ist um 10:10 gelandet und die 60 Passagiere wurden um 12:30 evakuiert und nach der über 2 Stunden dauernden Befragung ins FAA-Hauptquartier gebracht.

Mit fällt auf, dass es sehr lange gedauert hat, bis nach dieser Schlußfolgerung die 60 Passagiere evakuiert wurden. (10:10 - 12:30 = 140 Minuten)

Ich will es jetzt genau wissen und rechne sicherheitshalber noch einmal nach...

Zur Landung von DELTA 1989:
Stellen wir uns nochmals ganz dumm....

Die Schlußfolgerung muß zeittechnisch NICHT unbedingt richtig sein, da UA93 um 10:10 genauso angekommen sein könnte ( 08:42 - 10:10 = 88 Minuten ) . Einer Continental Airlines wird für die Strecke von Newark nach Cleveland ein Zeitraum von mindestens 01:31 ( 91 Minuten ) bis maximal 01:59 ( 119 Minuten ) zugestanden. Aber wie ich oben erläutert habe, ist die reine Airtime viel geringer, weil es sich bei der im Flugplan angegebenen Zeit um die "Blockzeit" handelt.
Ich kann auch nicht glauben, dass die Maschine UA93 einen extremen Gegenwind von Newark nach Cleveland hatte oder vor dem Landeanflug etliche Warteschleifen fliegen mußte.

Wäre UA93 um 10:10 in Cleveland sofort und ohne Umwege gelandet, dann wäre die Durchschnittsgeschwindigkeit

øV = 640km/88 min. = 7,27km/min.

Noch schlimmer sähe die Durchschnittsgeschwindigkeit bei eine Landung um 10:45 aus.
Bei einer Notlandung der UA93 in Cleveland um 10:45 wären sogar 2 Stunden und 3 Minuten vergangen
08:42 - 10:45 = 123 Minuten

640km/123min = 5,2km/h

Das ist einfach zu langsam für einen Direktflug. Das könnte nur dann passen wenn man bedenkt, dass die Anordnung der US-Regierung, dass alle Maschinen (unter Androhung eines Abschusses) den nächsten Flughafen anzusteuern hätten, um 09:45 kam und deshalb ein entsprechender Andrang am Flughafen Cleveland geherrscht hat um hunderte von Warteschleifen fliegen zu müssen. Wenn die Maschine also tatsächlich um 10:45 in Cleveland gelandet ist, wie LOOSE CHANGE recherchiert hat, hätte sie zwar 4 Minuten länger gebraucht als es der Vergleichsflug einer Continental Airlines im Maximum zuläßt, aber dies erscheint mir trotzdem zu lang als reine Airtime. Es ist einfach ausgeschlossen, es sei denn sie war noch in Shanksville und flog dann erst zurück!
Letzteres klingt durchaus plausibel, denn die Shanksville-Legende von UA93 sollte zumindest auf irgendwelchen Radarschirmen verfolgt werden können.

Die Frage ist also:
Wo war UA93 in der Zwischenzeit?

Die Theorie der Warteschleife über Cleveland ist auch deshalb unlogisch, weil laut Aussagen im 9/11 Commission Report befürchtet wurde, eine entführte Maschine könnte auf den Airport von Cleveland stürzen. Das Bedrohungsszenario war der offizielle Grund für die Evakuierung des Airports einschließlich Tower. Eine entführte Maschine dürfte sich aber wohl kaum an irgendwelche Warteschleifen scheren.

Gegen die Warteschleifentheorie spricht die Aussage, dass nur von 2 Maschinen die Rede ist, die in Cleveland gelandet sind. ( UA93, DELTA 1989 )

Bestätigung der Landung von Delta 1989 um 10:10 durch Quelle U.S.Today: 8/13/2002, MSNBC, 9/11/2002
"Flight 1989 lands in Cleveland at 10:10 a.m".

Und deshalb schließt LOOSE CHANGE auf die Landung von UA93 um 10:45.


Es ( Ergänzung Webmaster: Delta 1989) wurde evakuiert um 12:30, also 2 Stunden später, und 60 Passagiere wurden zum FAA Hauptquartier gebracht.
Flug UA 93 landete um 10:45 und wurde innerhalb einer halben Stunde evakuiert. 200 Passagiere wurden schnell in das NASA-Research Center gebracht.
Warum braucht es es 140 Minuten ( 12:30 minus 10:10 ) um 60 Passagiere ( der Delta 1989) zu evakuieren, während andererseits 200 Passagiere ( der UA93) in einer halben Stunde evakuiert werden konnten ?

Wir können annehmen, dass die Passagiere von DELTA 1989 irgendwo sicher sind. Die Frage, die bleibt ist:
Was passierte mit den 200 Passagieren aus Flug UA 93 ?
Es ist interessant zu wissen, dass die Gesamtzahl aller Passagiere von allen vier Flügen 198 oder 243 ist, abhängig davon wen sie fragen.
Wir wissen nicht genau was mit Flug UA 93 passierte aber wir wissen was nicht passiert ist.


Meine TOP-Quelle

Ende der Übersetzung des Videos LOOSE CHANGE




Die Anzahl der Passagiere gibt LOOSE CHANGE, von dem Sie hier einen Ausschnitt sehen, mit 198 oder 243 an ( "je nachdem wen man fragt" ) . Ich gehe davon aus, dass der Unterschied durch die Miteinberechnung der Besatzungsmitglieder und der Terroristen ergibt. Prüfen wir es nach:

Gesichert ist die Angabe der Anzahl der Entführer: Es waren laut offizieller Darstellung 19 Attentäter, auch wenn bin Laden anderer Meinung war:


Bildquelle rechte Seite: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Capsicum0.jpg&filetimestamp=20041126025846
public domain

Anmerkung (hot spicy):
Auszug aus einem Interview bin Ladens gegenüber dem pakistanischen Journalisten Hamid Mir, der für die pakistanischen Presseorgane AUSAF und DAWN arbeitet, kurz nach dem 11. September:
Bin Laden auf die Frage, woher er denn wisse, dass die Anschläge von Muslimen ausgeführt wurden:

Bin Laden:
"Die Amerikaner haben doch selbst eine Liste mit verdächtigen Personen veröffentlicht, die an den Anschlägen beteiligt gewesen sein sollen. Alle waren Muslime. 15 waren Saudis, zwei waren Emiratis und einer war Ägypter. Soviel ich weiß waren alle Passagiere".
( Eric S.252, ) Siehe Conclusio 9/11 )
Macht also summa summarum 18 Attentäter ! ( Help for my american friends: 15+2+1 = 18 )


....und meine Anmerkung: Hot spicy

Kleine aber feine Anmerkung:
Wenigstens hätte sich die DIA vorher mit bin Laden etwas besser abstimmen können bezüglich der Anzahl der Attentäter, denn wenn die Amerikaner bin Laden verdächtigen, dann müßten sie ihm doch am ehesten zutrauen, die wahre Anzahl der Attentäter zu kennen. Aber das wissen sie dann selbst wohl doch besser. Komisch !


15 Saudis+ 2 Emiratis + 1Ägypter macht 18 Entführer laut "Osama in der Höhe" aber trotzdem wissen es die Amis besser !

Bildquelle rechte Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Suitcase_750x500.jpg GNU Free Documentation License

Der Knackpunkt :
Ich hatte oben auf die Untersuchungsergebnisse von LOOSE CHANGE verwiesen, die zur Überzeugung gekommen waren, dass UA93 um 10:45 in Cleveland notgelandet sei. Immerhin gibt es dafür Zeugen ( United Airlines bestätigt Landung, FAA bestätigt dass Flugzeug immer noch gültig gelistet ist. ) Mir erschien die reine Flugzeit allerdings zu lang, denn ich errechnete eine
øV= 640km / 123min.
øV = 5,20km/min. ist bei reiner Airtime zu langsam !!

Nochmals zum Vergleich:
Wenn die Maschine laut LOOSE CHANGE um 10:45 in Cleveland gelandet ist und die offizielle Version von einem Absturz in Shanksville um 10:03 ausgeht, so errechnet sich eine Differenz von 42 Minuten zwischen den beiden Zeiten!

Wenn UA93 wirklich erst um 10:45 in Cleveland notgelandet ist, dann müßte doch diese Maschine, der die eigentliche ursprüngliche Kennung der UA93 zugeordnet wurde, auch nach dem angeblichen Verschwinden einer anderen Maschine, nennen wir sie XY, in Shanksville noch immer 42 Minuten lang mit irgendeiner Kennung herumgeflogen sein.

Allerdings müßte dies dann eine andere Kennung gewesen sein, damit sie nach dem vermeintlichen Absturz auf den Monitoren der Controller nicht mehr als UA93 identifiziert werden konnte.
Ich will damit sagen, dass die Piloten der wahren UA93 für die Regierung gearbeitet haben müßten, die den Transponder während des Fluges abgeschaltet haben und anschließend irgendwann nach 10:03 wieder mit einem anderen Code eingeschaltet haben um dann zurück nach Cleveland zu fliegen um dort um 10:45 zu landen.

Da eine Boeing 757 keine Bombe abwerfen kann, muß sich gleichzeitig auch eine Militärmaschine in der Luft über Shanksville befunden haben, die vermutlich in geringer Höhe ebenfalls ohne Kennung flog und möglicherweise das Radar unterflog. Also eine Militärmaschine mit eine Luft Boden Rakete ausgestattet.

Liegt in dem verspäteten Abflug in Newark der Knackpunkt in der ganzen Angelegenheit ?
Ich halte es für möglich, dass die Koordinatoren der DIA und der US-Regierung von einem pünktlichen Start von UA 93 ausgegangen waren. Da sich aber UA 93 nicht um die Pläne der DIA scherte, mußte sich die Maschine in der Reihenfolge der vergebenen Slots hinter den anderen Maschinen einreihen, denn aufgrund der Verspätung wurde die Regierung in echte Erkärungsnotstände gebracht bezüglich der nicht vorhandenen Abfangjäger.
Immerhin war der erste Anschlag um 08:46, der zweite um 09:03, der dritte Anschlag im Pentagon um 09:43
Spätestens beim zweiten Anschlag wäre doch der Einsatz der Abfangjäger zwingend gewesen. Aber die F16 flogen, wie wir später noch feststellen werden, in eine andere Richtung und waren noch dazu unbewaffnet. Und Cheney telephonierte laut Protokoll erst um 10:18 mit Bush bezüglich der Einsatzregeln der Abfängjäger auch wenn er erst etwas anderes behauptet hat, wofür es aber 4 Gegenaussagen gibt.
D. Cheney 9/11

Allerdings wurde die Legende der bei Shanksville angeblich abgestürzten Maschine nicht erst durch den verspäteteten Abflug für mich unplausibel.
Jetzt denken wir noch einen kleinen Schritt weiter:
Denken Sie an die Attentate in London: ( 07/07/05 )
Erinnern Sie sich an den Zug, der die Attentäter nach London bringen sollte, jedoch ausgefallen war, sodaß die Attentäter nicht die Londoner U-Bahnen erreichen konnten, um ihre mit Bomben gefüllten Rucksäcke zur Detonation zu bringen. Auch bei diesen Anschlägen sind die ausgefallenen Züge bzw. die Verspätungen der Knackpunkt an der ganzen Angelegenheit.
Ich spekulierte darauf, dass loyale Agenten des MI5 oder des MI6 dafür sorgten, dass die Züge ausfielen.
Genauso könnte, ( muß aber nicht ) die Zeitverzögerung am Airport in Newark zu erklären sein! Sie denken, dass das ein Problem ist ? Ich nicht. Ich würde folgendermaßen vorgehen:
Ich würde mit Gepäck am Flughafen Newark auf Flug UA93 eincheken und würde einfach zum Boarding nicht erscheinen. Die Fluggesellschaft hätte dann ein großes Problem, weil von einem Passagier zwar das Gepäck an Bord ist, aber der Passagier dazu fehlt. Ich hatte diese Erfahrung bereits zweimal in meinem Leben gemacht.

Ein erstes Mal passierte es mir an Bord einer Maschine der British Airways in Los Angeles, als die Maschine wieder zurück zur Gangway mußte, weil ein Passagier fehlte, der sich zwar eingecheckt hatte, aber dessen Gepäck mit an Bord war. Anstelle des Passagiers hatte sich wohl "Terrorverdacht" mit an Bord geschlichen. Als er dann endlich an Bord war, wurde er mit Beifall begrüßt. Er kommentierte diesen Beifall mit den Worten:
"Sorry folks, but I do not need that" !

Ein zweites Mal passierte es mir am Amsterdamer Flughafen Shiphol an Bord einer KLM, als die bereits vollbesetzte Maschine nach New York starten sollte und wieder evakuiert werden mußte. Auch in diesem Fall war eine korrekte Zuordnung der eingecheckten Gepäckstücke mit der Anzahl der an Bord befindlichen Passagiere nicht möglich, sodaß die Maschine erst mit 40-minütiger Verspätung abheben konnte.

Mir scheint, dass eine Verspätung, die auf diese Art und Weise zustande gekommen sein könnte, plausibler ist als die Theorie, dass der Flugverkehr um 8:00 Uhr morgens am Flughafen Newark ( New Jersey ) bereits so gewaltig gewesen ist, dass die ganzen Flugpläne aller startenden Maschinen um ca. 42 Minuten nach hinten verschoben werden mußten, auch wenn man berücksichtigt, dass es sich bei dem Flughafen um einen der größten Flughäfen der Welt handelt. ( im Jahre 2007 abgefertigte Passagiere: 36.391.911 ) Dass einzelne Maschinen ihren Flugplan nicht einhalten können, kommt immer wieder vor. Aber dass sich dann alle Slots nach hinten verschieben, erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich.


Ein Koffer wie dieser und ein fehlender Passagier könnte den Zeitplan der DIA durcheinander gebracht haben.

Ich möchte eines klar feststellen. Ich weiß nicht, weshalb die Maschine UA93 Verspätung hatte. Ich konnte dies auch nicht ausfindig machen. Aber die Frage wäre schon sehr interessant.
Es muß Ihnen klar sein, dass bei Geheimdiensten Agenten aus den eigenen Reihen auch gegeneinander arbeiten. Es fällt mir schwer, in diesem Zusammenhang den Begriff Loyalität mit einfließen zu lassen. Der Begriff wird meist im Zusammenhang mit Personen gebracht, aber man kann sich niemals gegenüber einer Person loyal verhalten, denn dies würde voraussetzen, dass sich diejenige Person, der gegenüber man sich loyal verhalten will, sich genauso der Loyalität verpflichtet fühlt und darauf kann man sie NIE verlassen.
Man kann sich jedoch nur gegenüber dem Gesetz bzw. dem eigenen reinen Gewissen loyal verhalten.
Oder würden Sie sagen, dass diejenigen Agenten, welche den extrem raffinierten Coup des 11. September ausgeführt haben, sich loyal gegenüber den Planern verhalten hatten? Sie erfüllten höchstens ihre Pflicht, aber loyal im Sinne des Gesetzes und ihres Gewissens verhielten sie sich sicher nicht ! Ihre Aufgabe wäre es gewesen, Schaden vom amerikanischen Volk abzuwehren. Stattdessen führten sie 3000 Menschen im World Trade Center dem sicheren Tod entgegen. Pfui Teufel DIA !!!!


Pax ( lat.) bedeutet "Frieden", aber in der Luftfahrt steht es für "Passagier". So könnte die Frage heißen: "Krieg" oder "Frieden" ?

Aber es ist ganz gleichgültig, weshalb die Maschine UA93 mit Verspätung in Newark abflog. Auch wenn loyale Agenten der DIA dafür gesorgt haben sollten und es deren erklärtes Ziel war, die geplante Legende mit einer Zeitlücke zu durchkreuzen und Cheney bezüglich des shoot down procedures in Erklärungsnot zu bringen, so bleibt die Tatsache der Verspätung doch der springende Punkt in der ganzen Angelegenheit und sorgt wiederum aus meiner Sicht dafür, dass es auch bei UA93 einfach zu viele Merkwürdigkeiten gibt. Ich jedenfalls bin davon überzeugt, dass UA93 nicht in Shanksville abgestürzt ist.


http://www.youtube.com/watch?v=3Q8uKcVbr9w&feature=related (Die Meinung der anderen Seite)
BBC ist der Meinung, dass es sich nur um ein einziges notgelandetes Flugzeug in Cleveland handelte. Um DELTA AIRLINES D1989, gelandet angeblich um 10:10 . Die Maschinen seien verwechselt worden, weil sie mit der UA93 denselben Flugkorridor benutzte und auf den Monitoren dicht hintereinander gesehen wurden.
Aber es gab schon öfters Meinungsmanipulationen und bei einer BBC ist das auch nicht verwunderlich, gehört die BBC doch zu den uns alle lenkenden Mainstreammedien und ist somit Teil der Korporatokratie. Denn dass nach der Aufforderung der Regierung, dass alle Flugzeuge den nächsten Flughafen ansteuern sollten, nur eine einzige Maschine in Cleveland gelandet sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ich habe ehrlich gesagt schon Probleme mit der Vorstellung, dass es laut LOOSE CHANGE nur zwei Maschinen gewesen sein sollen: DELTA 1989 und UA93.
Aber heute ich bin davon überzeugt, dass sogar die UA175 ( Legende WTC2 ) in Cleveland gelandet ist aufgrund der Aussage des Bürgermeisters White, denn auch diese Maschine mit der Zulassungsnummer N612UA ist laut FAA immer noch gültig gelistet, genauso wie Flug UA93 mit Zulassungsnummer N591UA .

Weitere Videos zu UA93:

http://www.youtube.com/watch?v=99rcYiG_Syw&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=-59kouBgO_s&feature=related

Weiter zu
9/11 Passagiere


Zulassungsnummern: Beide Maschinen sind laut FAA noch immer gültig gelistet. Shanksville = Flug UA93 = Zulassung N591UA /// WTC2 = Flug UA175 = N612UA

Startseite | Impressum | Kontakt | Information