Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
PNAC-Studie
9/11 Gesetze
Milzbrand
Märchenjahre
No Airplane Theorie
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Synchronisation
Albert Pike
Amerikas Kriege
Geschichte der Zentralbanken
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
The Crown
SS = Sedes Sacrorum
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Chemtrails
Medien- und Finanzmacht
These Antithese
Adolf Hitler
Hjalmar Schacht
Dritter Weltkrieg
Six Million Jews
Jesuiten
Vom Israeliten zum Juden
Talmud
Khazaren
Zionismus
Illuminaten
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
Wasserkriege
Pipeline Kriege
Übersicht Pipelines
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Quellenangaben
Testfragen

Only Aired Once About PENTAGON !!!


https://www.youtube.com/watch?v=AuuGcc5ihpY&app=desktop
9-11 Here´s something the government din´t want you to see

https://www.youtube.com/watch?v=mcWT2lQszEE&feature=share&fb_ref=share
Only Aired Once about PENTAGON!!!


In einigen Fernsehreportagen über die Verschwörungstheorien zum 11. September 2001 ist mir aufgefallen, dass immer wieder ein Schwarz-Weiß-Photo herangezogen wird, welches unterbewußt die Meinung der Zuschauer bestärken soll, dass tatsächlich ein Passagierflugzeug in das Pentagon gerast sei.
Dieses Photo zeigt das Pentagon scheinbar in einer Luftaufnahme nach dem Anschlag. Im Innenhof liegen deutlich sichtbar verstreut große Flugzeugtrümmer eines Verkehrsflugzeuges.
Dieses Photo stammt selbstverständlich nicht vom 11. September 2001, sondern aus der Militärübung "Pentagon Mass Casuality Exercise" (MASCAL) vom 24. bis zum 26. Oktober 2000. In dieser Übung wurde ein Angriff auf das Pentagon simuliert. Die Großübung wurde im Konferenzraum des Pentagon abgehalten. Auf dem Photo sieht man einen Ausschnitt aus einem Großmodell des fünfeckigen Gebäudes.
Auf den Hinweis, dass es sich dabei um ein verkleinertes Modell des Pentagon handelt, wartet man in dieser Reportage natürlich vergebens. Wenn man dies nicht weiß, dann könnte man tatsächlich zur Überzeugung kommen, dass es sich bei den Überresten im Innenhof des Pentagon um reale Flugzeugtrümmer handelt. Dies ist aber nicht der Fall. Es sind lediglich Bilder eines Miniaturmodells.

Folgende Quelle ist dagegen seriös:
http://www.medienanalyse-international.de/rumsfeld.html ( Siehe Bild: "They were prepared")

Im Buch von Andreas von Retyi mit dem Titel "Die Terrorflüge" kann man auf Seite 279 dieses Pentagonmodell mit den "Flugzeugtrümmern" betrachten.
Retyi stellt die falschen Behauptungen in den Fernsehreportagen richtig.



Mass Casuality Exercise" (MASCAL) vom 24. bis zum 26. Oktober 2000. Bildquelle: http://www.jesus-is-savior.com/False%20Religions/Illuminati/nwo_symbols.htm



Nach dem 11. September 2001 behauptete unter anderem Condi Rice, dass niemand von der Regierung sich hätte vorstellen können, dass Flugzeuge als Waffen gegen Gebäude eingesetzt werden könnten. Eine glatte Lüge, denn die Militärübung "Mass Casuality Exercise" (MASCAL) vom 24. bis zum 26. Oktober 2000 beweist das Gegenteil.



Fragen Sie doch einmal einen Boeing Piloten, ob er in der Lage wäre, eine Boeing 757 mit der dreifachen sonst üblichen Landegeschwindigkeit parallel zum Boden auf einen bestimmten Punkt zuzusteuern! Genau das soll der Flugschüler Hany Hanjour perfekt beherrscht haben....
Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute. (852 km/h laut Commission Report)

Einführung in die offizielle Version des Anschlags auf das Pentagon am 11.September 2001:
Eine Boeing 757 der American Airlines (Flug AA77) wurde auf dem Weg von Washington D.C. (Dulles Airport) nach Los Angeles entführt und um 09:38 in den Süd-Westflügel des Pentagon gesteuert. 19 Minuten nach dem Anschlag stürzte das erste Stockwerk des Gebäudes in sich zusammen nachdem dort ein Feuer ausgebrochen war. 125 Menschen wurden im Gebäude getötet und weitere 59 Passagiere und Besatzungsmitglieder sowie 5 Terroristen kamen um Leben.
Dies ist die offizielle Version der Vorgänge am 11.September 2001.

http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:The_Pentagon_on_9/11
Bilder des Pentagon nach dem 11. September 2001

Aber ich denke, dass das Pentagon von einer raketenbestückten Drohne des Typs Global Hawk getroffen und nicht von einem Passagierjet. Alles was in den Medien an Trümmerteilen präsentiert wurde, ist mit Vorsicht zu genießen, da die Teile auch nachträglich dort plaziert worden sein könnten.
Mit Verweis auf die Anschläge auf das World Trade Center möchte ich zu bedenken geben:
Wenn eine Drohne von außen gesteuert werden kann, dann kann auch eine umfunktionierte Passagiermaschine von außen gesteuert werden.
Fernsteuerung

Sie können Ihre eigenen Nachforschungen mithilfe eines Filmes vom WDR beginnen. Es ist der beste Film den ich je im Zusammenhang mit den Anschlägen zum 11. September 2001 gesehen habe.

Achten Sie auf Videoposition 12:19:
Einige Sekunden nach dem Anschlag können Sie weder Flügel noch Rumpf einer Boeing 757 erkennen. Nicht einmal ein Loch, das dem Einschlagsprofil einer Boeing 757 entsprechen könnte ist zu sehen. Das einzige was Sie sehen ist etwas Rauch und ein mutmaßlich relativ kleines Loch im Pentagon
.


http://video.google.com/videoplay?docid=-8592480341669572210&hl=en# ( vom Server gelöscht )
http://www.youtube.com/watch?v=9CWx_UJSGy4 ( vom Server gelöscht )
http://www.youtube.com/watch?v=UHDACOTj6ZQ ( vom Server gelöscht )
Die obersten drei Videos wurden inzwischen leider gelöscht ! Aber.....

http://www.youtube.com/watch?v=bAqxeoxhWqM&playnext=1&list=PLD6675DFB9D33A29B
Videoposition 12:19
Aktienzeichen 11.9. Ungelöst-Lügen und Wahrheit zum 11.September 2001 "2/3" / Quelle WDR
Ein Film von Gerhard Willy Brunner und Gerhard Wisnewski

Leider erhielt ich keine Genehmigung des WDR zur Veröffentlichung eines sehr aufschlußreichen Bildes auf meiner Homepage. Bild auf Anfrage!

Hintergrund:
Dem FBI gelang es zwar, die meisten Videos kurz nach dem Anschlag am 11. September 2001 zu konfiszieren. Aber ein unmittelbar nach dem Anschlag aufgenommenes Bild aus einem nahegelegenen Hotel ging ihnen durch die Lappen. Darauf ist nicht die Spur eines Flugzeuges des Typs Boeing 757 zu erkennen! Man muß ein Vollidiot sein, wenn man an die offizielle Version glaubt. Übrigens: Achten Sie darauf, dass die Straßenlaternen alle noch stehen. Auf späteren Bildern erkennt man, dass sie plattgemacht wurden. Die offizielle Version lautet, dass die Laternen von der sich im Tiefflug annähernden Boeing 757 abgeknickt wurden.


http://www.youtube.com/watch?v=mcWT2lQszEE&feature=related
Das war am 11.September CNN live. Ich würde sagen, dass dies ein redlicher Mann war !

http://www.youtube.com/watch?v=WWj-dUOWNzI&feature=related
"A Cruise Missile with wings"


Eine direkte Zeugin der Vorgänge des 11.September !
http://www.911-archiv.net/9/11-planung/insider/ex-mitarbeiter-von-terrorismusabwehr-und-geheimdiensten-bezweifeln-offizielle-version-des-11-september.html?directory=209
Lt. Col- Karen Kwiatkowski PhD war eine ehemalige Mitarbeiterin im Stab des Direktors der NSA (National Security Agency)
Sie arbeitete am 11. September, in ihrer Funktion als politisch-militärischer Offizier im Büro des Verteidigungsministeriums im Pentagon, als Flug Nr. 77 angeblich ins Pentagon einschlug.
Sie schrieb:
"Es gab einen Mangel an erkennbaren Trümmern auf dem relativ unversehrtem Rasen, auf dem ich Minuten nach dem Einschlag stand. Abgesehen von diesem eigenartigen Mangel an Flugzeugtrümmern, gab es kein Anzeichen von der Art von Beschädigungen an der Struktur des Pentagon, den man nach dem Einschlag eines großen Flugzeuges erwarten würde".

"Diese sichtbare Beweislage oder der Mangel daran mag auch dem Verteidigungsminister [Donald Rumsfeld] klar gewesen sein, der einen ungewollten Fehler machte, als er Bezug nehmend auf das Flugzeug, das ins Pentagon eingeschlagen war, von einer Rakete 'missile' sprach. der Minister Rumsfeld sprach öffentlich auch vom Flug Nr. 93, dem Flug der angeblich in ein Feld bei Shanksville in Pennsylvania einschlug, als von dem Flugzeug das über Pennsylvania 'abgeschossen' wurde".
http://www.youtube.com/watch?v=ucGCs0hl9S8&feature=related Rumsfelds Versprecher ! ( leider gelöscht)

"Ich sah nichts von Bedeutung am Ort des Einschlags - keine Trümmerteile vom Flugzeug oder von Gepäckstücken waren auf den Rasen vor dem beschädigten Gebäude geschleudert worden, während jedoch Rauch aus dem Pentagon aufstieg....Alle von uns, die an diesem Morgen auf das Pentagon starrten, hielten nach solchen Trümmerteilen Ausschau, aber was wir zu sehen erwarteten war nicht ersichtlich".

"Dasselbe traf darauf zu, was die Schäden anging, die wir zu sehen erwarteten......Aber ich sah nichts von dieser Art von Schäden. Stattdessen hatte die Fassade ein ziemlich kleines Loch, nicht größer im Durchmesser als ungefähr 6 Meter.... Obwohl die Fassade später zusammenbrach, blieb sie für 30 - 40 Minuten stehen, das Dach war ziemlich intakt".

"Die Szenerie, war kurz gesagt nicht das, was ich von einem Einschlag eines großen Jets erwartet hätte... Es war aber genau dass was man erwartet hätte, wenn eine Rakete in das Pentagon eingeschlagen wäre...Mehr Informationen sind notwendig über das, was die Ereignisse des 11. September angeht und was die Umstände anbelangt die zu diesem schrecklichen Tag geführt haben".



Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:The_Pentagon_US_Department_of_Defense_building.jpg public domain

Um die verschiedenen Rollen von CIA und DIA zu begreifen, ist es notwendig, diesen Abschnitt immer wieder zusammen mit dem Abschnitt
Conclusio 9/11 gegenzulesen. Die Gesamtzusammenhänge sind einfach zu komplex, um sie sofort zu verstehen zu können. Denn die Arbeit von tausenden von Stunden, die dieser Homepage zugrunde liegen, kann ich nicht mit ein paar Worten überzeugend darlegen. Man muß in dieses Thema hineinwachsen! Ich kann nicht von anderen erwarten, dass dieser AHA-Effekt beim erstmaligen Lesen bereits nach einer Stunde eintritt!

Zunächst einmal müssen wir uns ein paar grundlegende Fragen stellen....
Welcher der 16 Geheimdienste in den USA verfügte vor dem 11. September 2001 über die größere Macht?
Ist es die
CIA (Central Intelligence Agency, zentraler Nachrichtendienst, damaliger Chef Georg Tenet)
DIA (Defense Intelligence Agency = militärischer Geheimdienst des Pentagon, damaliger Verteidigungsminister und damit Chef des Pentagon = Donald Rumsfeld)
Denn es dürfte inzwischen jedem klar sein, dass Macht und Geld untrennbar miteinander verbunden sind.
NSA (National Security Agency = Geheimdienst der für die technische Überwachung zuständig ist, ="Abhören")

Die CIA ist zwar bekannter, aber die DIA verfügte über die größeren Budgets. Nach Beendigung des Kalten Krieges wurde die Macht der CIA zugunsten des Pentagon gezielt abgebaut. (Beim klugen Leser dürfte dies für den ersten AHA-Effekt sorgen)

Tim Weiner schrieb in seinem Buch "CIA" auf Seite 547:
"Bereits während des Kalten Krieges zwischen Ost und West wurde annähernd eine viertel Billion Dollar für Spionagesatelliten und elektronische Abhöreinrichtungen ausgegeben- alles dazu bestimmt, das sowjetische Militär zu überwachen. Auf dem Papier war für diese Programme der Direktor des Zentralen Nachrichtendienstes verantwortlich, tatsächlich wurden sie aber vom Pentagon betrieben".

1991: "Das Pentagon nahm ihr die Aufgabe weg, die Fotos der Spionagesatelliten zu interpretieren. Der Kongress zwang die CIA, sich im Verhältnis zum amerikanischen Militär mit einer untergeordneten Stellung abzufinden". (S.559)

"Die Macht der CIA wurde also gezielt abgebaut.....1991 fing das Budget an zu schrumpfen und der Schrumpfungsprozess hielt die nächsten sechs Jahre an. 1992 machten sich die Einsparungen stark bemerkbar". (S. 567)

Rechnen wir nach: 1991 + 6 Jahre = 1997:
Bis zum 11. September 2001 sollten also noch weitere 4 Jahre vergehen.

Nach dem 11. September 2001, im Jahre 2004, als
George_Tenet aus dem CIA ausschied und einen Untersuchungsbericht in Auftrag gab, warum die CIA die Lage im Irak bezüglich der Massenvernichtung so falsch eingeschätzt hatte, kam man zur Überzeugung, "dass die CIA gegen Ende des Kalten Krieges praktisch nicht mehr existierte". (S. 641) "Wir waren fast bankrott"..."Er hatte eine CIA geerbt, "deren Sachkenntnis im Schwinden", und einen Geheimdienst, "der in Auflösung" begriffen war". (S.605)

Diejenigen Verschwörungstheoretiker, die der CIA die ganze Schuld am 11. September 2001 geben, könnten jetzt natürlich so argumentieren, dass die CIA in jene schmutzige Trickkiste griff, die 3000 Menschen am Ground Zero das Leben kostete, nur um " den ewigen Kampf zwischen dem Pentagon und der CIA um Macht und Geld" (S.591) für sich zurückzugewinnen.
Denn immerhin sorgte der Anschlag am 11.September 2001 dafür, dass die Macht der Geheimdienste massiv aufgebaut wurde. Durch Gesetzesänderungen nach dem 11. September 2001 schien allen US-Geheimdiensten plötzlich alles erlaubt zu sein.


Der Pentagon vor dem Anschlag: Was verbindet Dick Cheney, Donald Rumsfeld, die DIA ( Defense Intelligence Agency ) mit dem 11.September ?

Bildquelle rechts: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Pentagon1109.jpg public domain

Die Frage ist, welche Rolle die CIA am 11. September 2001 spielte. Man könnte der CIA die ganz Schuld geben, weil man der CIA immer die Schuld gibt, wenn ein Terroranschlag nicht verhindert werden kann. Oberflächlich betrachtet, ohne irgendwelche Vorkenntnisse über die wahren Hintergründe, hätte man dazu auch genügend Anlaß. Nach öffentlicher Meinung hatte die CIA geschlafen. (Ich behaupte: Die CIA hatte keine Chance die Anschläge zu verhindern, weil die DIA die Fäden der Anschläge in der Hand hielt.)

Aber mal langsam..

Also:
Oberflächlich betrachtet und gemäß der öffentlichen Meinung war der 11. September 2001 die Konsequenz der Unfähigkeit der CIA.

Wenn da nicht die Tatsache wäre.....
dass der damalige CIA Chef Tenet nach dem 11.September dastand wie der größte Trottel dieser Welt, der es nicht fertiggebracht hatte, die Anschläge zu verhindern. Dies kann doch nicht das Ziel von Tenet gewesen sein! Ich behaupte, er wurde von Rumsfeld (Chef der DIA=Defense Intelligence Agency=Geheimdienst des Pentagon) und dem Vizepräsidenten Cheney ausgetrickst.


Denn einerseits....
hatte der Chef der CIA ( George Tenet) die US-Regierung Bush immer wieder vor einem bevorstehenden Terroranschlag gewarnt. Die DIA stand aufgrund ihrer finanziellen Überlegenheit eindeutig über der CIA. Es war die DIA und die US-Regierung, (vor allem Cheney und Rumsfeld), die Tenet dastehen ließen wie den größten Trottel dieser Welt. Man brauchte einen Sündenbock und man ließ Tenet in diese Rolle brutal hineinlaufen! Wenn Verschwörungstheorien entstehen, dann wird meist zuerst mit dem Finger auf die CIA gezeigt. In diesem Fall ist das zu kurzsichtig.
Denn folgendes entlastet die CIA:
Bei dem folgenden Zitat handelt es sich um eine Aussage von Bob Woodward ("State of Denial"), der den Kronzeugen Cofer Black zitiert, den Leiter der Antiterrorabteilung, welche den Versuch der CIA dokumentiert, die US-Regierung vor einem bevorstehenden Terroranschlag zu warnen:
"Wir taten alles, außer die Pistole abzudrücken die auf ihren Kopf gerichtet war".
Der Kopf der hier gemeint ist, war der Kopf der Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice.
"CIA-Chef Tenet hätte Rice schütteln wollen, aber sie wischte die Warnungen einfach vom Tisch". (DER SPIEGEL)
Und auch Bush zeigte sich wenig interessiert:
"Bush und Tenet trafen sich fast jeden Morgen um acht Uhr im Weißen Haus. Doch nichts von dem, was Tenet bezüglich Bin Ladens sagte, fesselte die Aufmerksamkeit des Präsidenten....Bush interessierte sich für anderes- für Raketenabwehr, Mexiko, den Nahen und Mittleren Osten". (Tim Weiner CIA S. 618, S.619)

Kurz:
Die Aufgabe des US Regierung war es, sich bis zum Anschlag passiv zu verhalten, damit später, d.h. nach den Anschlägen Bin Laden als Urheber der Anschläge identifiziert werden konnte. Erst anschließend sollten die ganzen Systeme der Überwachung massiv hochgefahren werden. Erkennen sie nicht die Logik? Man läßt die Systeme vorher schleifen, um sie danach um so intensiver hochfahren zu können.
Die Aufgabe der DIA am Tag des 11.September 2001 war es, irgendwann vor 08:46 a.m. (Zeitpunkt des 1. Anschlags) im Rahmen von Militärübungen (
Northern Vigilance und Vigilance Guardian) die Kontrolle über die Flugzeuge zu übernehmen, die dann per Fernsteuerung in die WTC-Gebäude gelenkt werden sollten, was dann die CIA unter Georg Tenet bis aufs Mark blamieren sollte.


Andererseits....
wurden die Vorwürfe auch in die andere Richtung gegen Tenet erhoben:
Am 4.September 2001 beschwor
Richard_Clarke ( Terrorismusabwehr ) die Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice , "die CIA an diesem Tag dazu zu bringen, endlich zu handeln". ( Tim Weiner, CIA, S.621 )
Die Hinweise auf einen bevorstehenden Terroranschlag verdichteten sich immer mehr aufgrund abgefangener Telephongespräche. Clarke verglich die CIA mit einer "Schwatzbude, die darauf baue, dass Bin Laden durch die Regierung anderer Länder gestoppt werde".
Richard Clarke wurde nach dem 11. September zum scharfen Kritiker der Regierung Bush.

Entschuldigend sei erwähnt....
dass Condoleezza Rice vor dem 9/11 Untersuchungsausschuss aussagte, dass die Bedrohungen zu wenig konkret gewesen seien, um von Seiten der Regierung gezielt handeln zu können. Auf den ersten Blick scheinen also CIA, DIA und Regierung entlastet!

Aber es steht der Vorwurf im Raum und jetzt mache ich einen gewaltigen Sprung...
dass im Gebäude WTC7 auch Räume der CIA untergebracht waren. Andreas von Bülow und viele andere vermuten im WTC7 die Steuerungszentrale, von der die Kettenreaktion (mit Hilfe von Thermit und Thermat) in Gang gesetzt wurde, die für den Einsturz der WTC-Gebäude WTC1 und WTC2 verantwortlich ist. Eine Controlled Demolition benötigt eine sehr lange Vorbereitungszeit und es ist kaum anzunehmen, dass erst am Tage des 11.September damit begonnen wurde hierfür dieVorbereitungen zu treffen. Vor allem das WTC7 wurde von keinem Flugzeug getroffen und stürzte innerhalb 7 Sekunden (erst 7 Stunden später) in sich zusammen. Auch wenn sich also dort im WTC7 die Räume der CIA befanden, dann ist die Behauptung, dies wäre alles von Tenet autorisiert gewesen, doch eine schwerwiegende Behauptung gegen einen Mann, der "ein von Grund auf anständiger Mensch gewesen sein" soll, (S. 630, Tim Weiner,CIA)
Aber ich ergänze wieder mit einer Art Sprechblase:
Im WTC 7 befanden sich ebenfalls Räume des DOD (Department of Defense = Verteidigungsministeriums) und damit wohl auch der DIA (Defense Intelligence Agency). Und das ist meiner Meinung nach der springende Punkt.

Es paßt also nicht zusammen...,
dass nach dem 11. September 2001 "Tenet die Überzeugung gewann, dass das Weiße Haus ihm die Entscheidung für den Krieg anlasten wollte. Unter dem Gewicht dieses Vorwurfs brach er zusammen". (S. 644)
Wäre Tenet wirklich gern als größter Trottel dieser Welt dagestanden ? Sicher nicht!
Die CIA konnte nichts dafür. Sie war nicht in der Lage den Anschlag zu verhindern. Vielleicht wäre sie dazu in der Lage gewesen, wenn es tatsächlich arabische Terroristen gewesen wären. Aber ein Terroranschlag am 11.September 2001, ausgerechnet in einer Woche in der Militärübungen stattfanden in welche die Luftverteidigung eingebunden war ließen eine Differenzierung zwischen "Übung" oder "Ernstfall" nicht zu. Das ist es! Und das war kein Zufall!


Merkwürdig ist für mich also,
dass es zwar Andreas von Bülow nicht einmal entgangen ist, dass sich im WTC7 nachweislich auch Räume des DOD (Department of Defense) befanden, Bülow aber nicht einmal im Ansatz in Erwägung zieht, die Flugzeuge könnten von der DIA und nicht von der CIA gesteuert worden sein.

Verdächtig ist zwar,
dass Tenet sechs Tage vor dem 11.September 2001 noch mit
http://Mahmoud_Ahmad , dem Chef des pakistanischen Geheimdienstes in Verbindung trat. Der Terrorpilot Mohammed Atta hatte wenige Tage vor dem Attentat noch 100.000 Dollar von Ahmad erhalten. http://video.google.com/videoplay?docid=-8592480341669572210&hl=en# ( Position 18:30 )
Aber die unterschwellige Andeutung, dass diese Bezahlung von Tenet legitimiert worden sein könnte, halte ich für sehr fragwürdig.


Denn Bülow erwähnt,
"dass die CIA wohl im Gegensatz zum State Department bis wenige Tage vor den Attentaten noch auf die Taliban als die das Pipelineprojekt sichernde Ordnungsmacht in Afghanistan setzte". (S.46)
Gemeint war hier eine Gasfernleitung durch das westliche Afghanistan, um etwa 2 Milliarden Kubikmeter Gas aus Turkmenistan nach Pakistan unter Umgehung Russlands in den Westen liefern zu können. Die amerikanische Ölgesellschaft UNOCAL und die saudi-arabische DELTA OIL COMPANY standen hinter dem Projekt.
Es scheint gerade so, als wäre die CIA und vor allem Tenet tatsächlich von den Anschlägen des 11. September überrascht worden (wovon ich überzeugt bin) und offensichtlich sogar bereit waren mit den gemäßigten Kräften der Taliban zu verhandeln. Denn nach dem 11.September war bekanntlich nichts mehr so wie es war. Die Taliban sollten regelrecht weggebombt werden damit die USA endlich Zugriff nehmen konnten auf die strategischen Resourcen des Nahen Ostens.

Dies ist eine Entlastung von Schuld für Georg Tenet,
denn warum sollte er vor dem 11.September noch auf die gemäßten Kräfte der Taliban setzen, wenn er gewußt hätte, dass diese nach den 11. September 2001 durch Kriegsführung kalt gestellt werden sollten? Im August 2001 befanden sich sogar Vertreter der Taliban noch in Florida zu Verhandlungen mit Unocal.

Ich denke also,
dass man vor dem 11. September 2001 genau differenzieren muß zwischen der Führung der DIA (
Rumsfeld ) und der Führung der CIA ( Tenet ) .


Der Pentagon nach dem Anschlag. Weiter unten sehen Sie dieses Photo vergrößert. Vergessen Sie nicht eine Lupe bereitzulegen, damit Sie auf die Suche nach der Boeing 757 gehen können.( Flug AA77 ) Sie werden kein Flugzeug von der Größe einer Boeing 757 erkennen können ! Wenn doch, dann lassen Sie es mich wissen.

Ist es möglich,
dass es dem Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und dem Vizepräsidenten
Richard_Cheney gelang, Tenet zu täuschen und eine Operation unter falscher Flagge durchzuführen, welche Tenet bis aufs Mark bloßstellte?

Ich halte das für sehr wahrscheinlich,
zumal Rumsfeld und Cheney, die beide seit der Ära Nixon und Ford Partner in Sachen nationaler Sicherheitspolitik unter der Regierung Bush waren, über eine "enorme Macht" verfügten. "Beide hielten die CIA schon lange für wenig tauglich". (S.618). Was denken Sie, wieviele kriminelle und verdeckten Aktionen diese beiden bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführt hatten. Mit Sicherheit wurden sie dafür nie zur Verantwortung gezogen. Ist es vermessen zu behaupten, dass die beiden einen Plan ausheckten, der alles bisher dagewesene in den Schatten stellen sollte und sie in Sicherheit wiegen sollte, dass diesmal schon auch alles gut gehen würde und kein Mensch an der später von der US-Regierung präsentierten Version des 11. September zweifeln würde?

Ich denke,
dass in dieser Verbindung zwischen Rumsfeld und Cheney der Schlüssel liegt für die Lösung von 9/11.
Cheney und Rumsfeld waren die maßgeblichen Köpfe bei der Erstellung der
PNAC Studie, dem "Project for the New American Century", entstanden in den Gehirnen jenes neokonservativen Thinktanks, der auf der Vorstellung basierte, Amerika die Vormachtstellung über die strategischen Reserven dieser Welt zu bringen.

Denn grundsätzliche Tatsache ist,
dass in beiden Organisationen CIA und DIA eine Befehlsstruktur herrscht, die geprägt ist von abnickenden Vollidioten . Erhalten diese Vollidioten einen Befehl von der Regierung (Bush, Cheney, Rumsfeld) , dann haben sie nicht zu hinterfragen, ob dies vereinbar ist mit den Menschenrechten. Das hat sich auch später gezeigt, als CIA-Agenten dazu gezwungen wurde, striktere Foltermethoden in
Guantanamo anzuwenden. Aus diesem Grunde hat der nachfolgende Präsident Obama jenen CIA-Agenten übrigens auch Straffreiheit zugesichert, weil sie (von mir frei formuliert) dafür bezahlt worden sind, eine Horde von abnickenden Vollidioten zu sein, die gefälligst ihre Befehle von der Regierung entgegenzunehmen haben und dabei ihr Gehirn auszuschalten haben. Damit hatten sie alles "richtig" gemacht, denn schließlich werden sie dafür bezahlt, kriminell zu sein.

Überhaupt nahmen es weder CIA noch DIA mit den Menschenrechten nie so genau. Trotzdem galt gerade George Tenet als anständiger Mann, begierig danach, sich besonders nach dem 11.September "bei der Regierung lieb Kind zu machen" ( S.564 ).

Aber ich fürchte......,
dass Tenet nach dem 11. September auf fatale Weise wieder gutzumachen versuchte, wofür er selbst keine Verantwortung trug. Zuerst war er mit Warnungen bezüglich bevorstehender Terroranschläge so bombardiert worden, dass es ihm unmöglich war zu sagen, wo
Al Qaida zuschlagen würde. (Also nochmal: Man blöffte ihn. Die Warnungen wurden bewußt so wenig konkret gehalten, dass er nichts tun konnte, dies war die Strategie! Und ich behaupte sogar, dass die Spuren von der Desinformationsabteilung der DIA gelegt wurden, damit anschließend kein Zweifel mehr an einem tatsächlichen Al-Qaida Anschlag bestehen konnte. Wie Desinformationsabteilungen arbeiten lege ich an anderer Stelle am Beispiel des Anschlags auf die Diskothek Labelle in Berlin dar (siehe Aussage des ehemaligen Mossad Agenten Victor Ostrovsky)

Nach dem 11. September 2001 richtete Tenet sein Fähnchen einfach in den Wind der US-Regierung unter Bush, weil er dastand wie der allergrößte Trottel dieser Welt. Er legte dem Präsidenten einen "todsicheren Beweis" vor, "dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitze" (S.641, Tim Weiner , CIA ) und später stellte sich heraus, dass alles erstunken und erlogen war. Die Rechnung von Cheney und Rumsfeld war aufgegangen. Sie hatten es geschickt verstanden, Tenet die Opferrolle zuzuweisen. Aufgrund der Vorgeschichte des Irak muß er zwar selbst davon überzeugt gewesen sein, dass man Massenvernichtungswaffen im Irak finden müßte, weil er wußte, dass die Vereinigten Staaten Saddam Hussein diese Waffen lange vor Bushs Amtszeit selbst verkauft hatten. ( Dies war im ersten Golfkrieg zwischen Iran und Irak) Mit einem ironischen Unterton frage ich, ob vielleicht Rumsfeld es ihm (Tenet) sogar persönlich gesagt. Denn Rumsfeld war derjenige, der Saddam Hussein damals unter der Reagan Regierung seine Aufwartung gemacht hatte um die Waffen zu verkaufen.

Und der Rolle des BND?
Und dann war da noch dieser "Curveball", den der BND über den Atlantik "geschossen" hatten und dessen Informationen die CIA aufgefangen hatte. Tenet, begierig danach, jeden Strohhalm aufzufangen, übernahm diese Informationen, weil es ansonsten wenig Stichhaltiges gab. Aber die Wahrheit war, dass Saddam Hussein die Massenvernichtungswaffen inzwischen längst alle vernichtet hatte. Um den Krieg zu rechtfertigen und um die Vereinten Nationen zu überzeugen, war der Regierung Bush jedes Mittel recht. Lügen über Lügen....
Tenet sagte später zu seinem "todsicheren Beweis":
"Das war der dümmste Satz meines Lebens" (S.641)
"Er gab zu, falsch gehandelt zu haben, nicht aus politischen Gründen oder aus einem starken Verlangen heraus, das Land in den Krieg zu führen, sondern aus Inkompetenz"
(S.642)
Hinweis 2 welche die CIA entlasten könnte (bezüglich der Insidergeschäfte vor dem 11.September 2001)!

Alles war so perfekt geplant,
dass nach dem 11. September 2001 in den Augen der Weltöffentlichkeit kein Zweifel mehr daran bestand, dass
Al Qaida hinter den Anschlägen stecken mußte. Und die Funksprüche oder Telephonate, die abgefangen wurden, wurden von der DIA selbst in Auftrag gegeben, damit sie die NSA (National Security Agency) abfangen und dem Präsidenten zuspielen konnten. Und der Regierungschef Bush spielte in diesem dreckigen Spiel durch seine an den Tag gelegte Ignoranz mit. Ein fast perfekter Plan. Man muß also nur ein klein wenig um die Ecke denken und dann paßt wirklich alles zusammen..

Kein Zweifel besteht darin,
dass die die DIA es fertigbringen kann, mit ihrer Desinformationsabteilung nicht nur die Führung der CIA, sondern auch Geheimdienste anderer Länder hinters Licht zu führen. Warnungen bezüglich eines bevorstehenden Terroranschlages kamen aus Saudi-Arabien, den Golfstaaten, aus Jordanien, Israel und auch aus Europa. Der BND ist für mich allerdings eine nicht weniger kriminelle Organisation.

Und zum Glück für die US-Regierung gab es noch Bin Laden,
der mit seinen unbestreitbaren Drohbotschaften gegen den Westen und insbesondere gegen die Vereinigten Staaten der US-Regierung das perfekten Grund besorgte, um eine Operation unter falscher Flagge durchzuführen.
"Im Februar 1998 hatte Bin Laden verkündet, Gott habe ihn beauftragt, Amerikaner zu töten". (S. 607)

Der 11. September 2001 gab Georg W. Bush ausreichenden Grund, folgenden entlarvenden Satz zu sagen:
"We must speak the truth about terror. Let us never tolerate outrageous conspiracy theories concerning the attacks of September the 11th, malicious lies that attempt to shift the blame away from the terrorists themselves, away from the guilty".
http://video.google.com/videoplay?docid=-8592480341669572210&hl=en# ( Videoposition 36:12 )

Übersetzung:
"Wir müssen die Wahrheit aussprechen über den Terror. Laßt uns niemals abscheuliche konspirative Theorien tolerieren, welche den 11. September betreffen, bösartige Lügen die versuchen, die Verantwortung von den Terroristen wegzuschieben, weg von der Schuld".

Die einzige Entschuldigung für Bush wäre, dass er diesen Satz vom Telepromter abgelesen hat und ihm in Wirklichkeit von seinen Redenschreibern nur vorgesetzt wurde.

Denn vieles wird einfach verdrängt:
Der pakistanischen Journalist Hamid Mir, ein Biograph des Al-Qaida Chefs, der für die Presseorgane AUSAF und DAWN arbeitet, erhielt 3 Stunden nach den Anschlägen des 11. September 2001 in seinem Büro eine in arabisch verfaßte Botschaft, in denen bin Laden erklärte, dass er "die Anschläge zwar guthieß und rechtfertigte, aber bestritt, daß er der Drahtzieher ist."(Eric Laurent. S. 251)
Dies wird bestätigt von Andreas von Bülow: Es handelt sich um die Aussage Osama bin Ladens, veröffentlicht am 28.September 2001 in der pakistanischen Zeitung UMMAT, Karatschi (Fußnote 82. S. 278)

Wie lange noch glaubt man,
dass Bin Laden dahintersteckte und nicht Rumsfeld´s (DIA) und Bush-Cheney (Regierung)?
Es hat schon seinen Grund, dass man Bin Laden noch nicht habhaft wurde. Denn so lange er lebt und noch nicht gefaßt is, so lange lebt auch die Rechtfertigung für den Krieg im Irak. Zu Afghanistan möchte ich an dieser Stelle schweigen, weil es die dort lebenden Menschen nicht verdient hätten, im Stich gelassen zu werden.

Und jetzt kommen Bilder.......


eine "Verbindung" von Macht ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Operation !

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:FirstFloor_Pentagon_Bodies.png Bildquelle unten
Eingekreist sehen Sie die Räume der DIA, des Militärgeheimdienstes der Vereinigten Staaten im Gebäude des Pentagon nach dem Anschlag des 11. September
2001.


"Leichen im Keller" des Pentagon am 11.September

Jeder Kreis steht für ein dokumentiertes Leichenteil. Wie Sie sehen, hat die DIA die meisten Leichen "im Keller"!
Zitat Donald Rumsfeld am 11.September: (Achtung, noch vor dem ersten Anschlag um 08:46 ins WTC1)
"Ich hatte um 8:00 beim Frühstück gesagt, dass irgendwann in den nächsten zwei, vier, sechs, acht, zehn, zwölf Monaten es ein Ereignis auf der Welt geben würde, das so ausreichend schockierend sein würde, dass es die Leute daran erinnern würde, wie wichtig es ist, ein starkes, gesundes Verteidigungsministerium zu haben".
Und noch einmal erweist sich Rumsfeld als Prophet kurz vor dem Einschlag in das Pentagon und nach dem Anschlag auf das WTC:
Dies ist eine Aussage von Chairman Cox, der mit Rumsfeld und Wolfowitz beim Frühstück zusammengesessen hatte:
"And let me tell You, I've been around the block a few times. There will be another event".
He repeated it for emphasis: "There will be another event."
Siehe auch CONCLUSIO 9/11



WIRD ES WIEDER 20 JAHRE DAUERN, BIS PROFILER DIE BILDER EINER ÜBERWACHUNGSKAMERA VOM EINSCHLAG DER BOEING 757 IN DAS PENTAGON AM 11.9.2001 MIT KRIMINALISTISCHEN METHODEN ANALYSIERT HABEN, ODER TRAUEN SIE SICH NUR NICHT, WEIL SIE DAVON ÜBERZEUGT SIND, DASS SIE UND WIR IN EINER DIKTATUR LEBEN?

http://www.youtube.com/watch?v=L75Gga92WO8&mode=related&search=
Judicial Watch September 11 Pentagon Video--1 of 2
( Einschlag des Flugobjekts siehe Videoposition 01:30)
Beste Bildqualität

http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search=
Judicial Watch September 11 Pentagon Video --2 of 2
( Einschlag des Flugbojekts siehe Videoposition 00:27 )
Beste Bildqualität

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,416554,00.html
An dieser Stelle finden Sie das von einer Überwachungskamera aufgenommene Video vom Einschlag einer "Boeing 757" in das Pentagon am 11.September 2001.
Akustisch hören Sie ist die offizielle Darstellung, wie sie die amerikanische Regierung der Weltöffentlichkeit präsentierte. Visuell kann man jedoch erkennen, dass es sich mit absoluter Sicherheit um keine Boeing 757 handelte. Ein nähere Betrachtung der einzelnen Videosequenzen offenbart dies.
Wenn sie nach mehrmaligem Betrachten des Videos vergeblich die Ton-Austaste auf ihrem PC suchen, weil Sie der Lügen überdrüssig geworden sind, sehen Sie sich die von Judicial Watch eingestellten Videos an. (Siehe oben) Dort hält der Journalist seine blöde Klappe...


Aus wieviel Ringen besteht der Pentagon ? Nicht einmal 2 Abfangjäger vom Typ F16 hätten ausgereicht, um den Absturz der Boeing 757 "über" dem Pentagon zu verhindern ! Bildquelle: Leserbeitrag aus www.wallstreet-online.de, Screenshot GIF



Man kann natürlich hinter jedem Bild eine Fälschung vermuten, so wie manche Verschwörungstheoretiker. Aber warum betrachten wir dieses Bild nicht einmal so, also wäre es keine Fälschung. Mal sehen, was dabei herauskommt. Die Frage ist: Handelt es sich bei dem weißen Schatten um die Wirbelschleppe einer Boeing, die sich hinter der Schranke verbirgt oder handelt es sich um das Flugobjekt selbst. Ich jedenfalls kann beim besten Willen nicht einmal die Heckflosse einer Boeing oberhalb von der Schranke erkennen. Ich sehe nur einen Bus(c)h und dahinter einen Cheney und dahinter einen Rumsfeld...



Programm: Photoimpact, Kontrasteinstellung 80

Warum sehe denn nur ich das andere nicht sehen wollen ? Ich habe das obige Bild mittels Photoimpact mit einer höheren Kontrasteinstellung versehen (Einstellung 80). Es ist doch eindeutig, dass das weiße Objekt keine Wirbelschleppe ist und dass sich hinter der Schranke kein Flugzeug verbirgt. Aus meiner Sicht ist das weiße Objekt eindeutig das Flugobjekt. Wenn irgendjemand ein Interesse daran gehabt haben könnte, dieses Video zu fälschen, dann hätte man es doch so fälschen können, dass die offizielle Version einer Boeing 757 unterstrichen wird. Dies hat man jedoch nicht getan... aus welchen Gründen auch immer. Aus diesem Grund muß es sich hier um das Flugobjekt selbst handeln.. Man könnte doch einmal ein Umfrage unter erfahrenen Piloten starten, wer sich ein solches Flugmanöver in Bodennähe zutraut.



Es kann nur eine einzige Version richtig sein.
Entweder....
war es eine Boeing 757 der American Airlines? (die offizielle Version)
war es eine Boeing 737?
war es eine Rakete?
war es eine Global Hawk?
war es eine Global Hawk+Rakete (Das ist MEINE Behauptung, denn eine Hawk kann mit einer Rakete zusätzlich bestückt werden!)

Bildquellen unten:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Global_Hawk_-_ILA2002.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/File:757_pentagon.gif
http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search=
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Aa757.jpg


Donald Rumsfeld war zum Zeitpunkt des 11. September Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten und erweist sich als Prophet: "THERE WILL BE ANOTHER EVENT"! Er war Chef des militärischen Geheimdienstes der USA ( DIA ) . Rumsfeld und Cheney sind die Mastermind des 11.September 2001 !

Global Hawk / American Airlines Boeing 757

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Links falsche Animation / rechts Originalquelle

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Was geht in dem Gehirn dieses Mannes vor? Ein Flugzeug jedenfall sieht er wohl nicht! Ich denke, dieser Mann einiges zu sagen hätte, was nicht unbedingt in Einklang mit der Version steht, wie sie von der Bush-Regierung der Öffentlichkeit präsentiert wurde!



Sie müßten sich aber die Frage stellen, aus welchem Grund sämtliche Videos, die von benachbarten Gebäuden aufgenommen wurden (1.Sheraton National-Hotel, 2.Tankstelle 3.Transportabteilung von Virginia) sofort nach dem Anschlag vom FBI beschlagnahmt wurden. Eine Regierung, die nichts zu verheimlichen hat, müßte auch bereit sein, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Aber darauf wartet die Öffentlichkeit bis heute vergebens. Freigegeben wurden lediglich einige Videobilder, die von zwei nahegelegen Überwachungskameras gegenüber eines Heliports im Sekundentakt aufgenommen wurden. Die Freigabe erfolgte allerdings erst auf massiven Druck von Judicial Watch.
Auf dieser Seite möchte ich die einzelnen Videosequenzen vergrößern und analysieren. Das Ergebnis wird Sie überraschen. Am Ende werden Sie sich selbst die Frage stellen, warum ein Politiker wie Hans-Christian Ströbele der Meinung ist, dass dies alles kein Beweis sei, er aber nicht erkennen will, dass der Beweis leicht zu führen wäre.
Denn:
1) Man kennt den Einschlagswinkel des Flugobjekts.
http://www.spiegel.de/video/video-11309.html ( Quelle: SPIEGEL ONLINE )
http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search= ( Quelle: JUDICIAL WATCH )
2) Man kennt die Position der Kamera, mit der diese Bilder aufgenommen wurden.
3) Man kennt die Größe einer Boeing 757, einer Boeing 737 und einer GLOBAL HAWK.
4) Man kennt aufgrund der Pixelgröße den Vergrößerungsmaßstab der unten abgebildeten Screenshots.
Daraus folgt:
Alle Parameter könnten in einen Zusammenhang gesetzt werden und man würde erkennen, ob es sich tatsächlich um eine Rakete gehandelt hat und nicht um ein Verkehrsflugzeug, welches von einem Flugschüler gesteuert wurde. Denn wenn schon behauptet wird, dass das Video von der Überwachungskamera gefälscht ist, dann hätte man doch gleich richtig fälschen können. Auf jeden Fall stimmt das was ich auf den Bildern sehe keinesfalls mit der offiziellen Version überein. So würde also der Weg der Erkenntnis aussehen. Aber man muß wohl von Beruf "Politiker" sein, um gute Argumente zu finden, den Weg der Erkenntnis nicht zu beschreiten.
Armes Deutschland!

Aus welchem Wortstamm kommt eigentlich das Wort "Politiker"?
Ist es abgeleitet vom Wort "Po" im Sinne von Arsch ? oder kommt es vom lateinischen "POlliceri" ?

Gundsätzlich muß jede Aussage der Regierungen in Frage gestellt werden.
1) Die Behauptung, dass es sich um eine Verkehrsmaschine vom Typ Boeing 757 gehandelt hat.
2) Die Behauptung einer Entführung durch Terroristen.
3) Die Behauptung des schrägen Einschlagswinkels. An einer horizontalen Annäherung gibt es keinen Zweifel aber ich zweifle am schrägen Einschlagwinkel.

Denn es dürfte klar sein, dass die US-Regierung und das Pentagon alles taten, um einen Einschlag einer Boeing757 in den Augen der Öffentlichkeit als wahr erscheinen zu lassen. Um die Größe des Lochs in Einklang zu bringen mit der angeblichen BOEING 757, brauchte man nur den Einschlagswinkel so lange abzuändern und das Loch durch Explosionen so zu vergrößern, bis das Flugzeug einigermaßen hineinpaßte. ( Aber es paßt doch nicht ganz! Bei einem Einschlagwinkel von 52° paßt gerade mal eine Boeing 737 hinein!) Dass es eine zweite Explosion nach dem eigentlichen Einschlag gab, führt die Analyse des "Einschlagsprofils" bereits einen Tag nach dem 11. September ad absurdum.

Interessant war für mich die Diskussion im Internet mit einem anderen "Verschwörungstheoretiker". Es war fest davon überzeugt, dass es sich nicht um eine Boeing 757, sondern um eine Boeing 737 gehandelt haben mußte. Er behauptete, dass das von Judicial Watch vom Pentagon zur Freigabe erzwungene Video eine Fälschung sei. Seine Behauptung, von den Fälschern sei eine Wolke eingefügt worden, um zu verheimlichen, dass sich hinter dieser Wolke eine Boeing 737 verbirgt, weil nur die Größe einer 737 mit der Größe des Lochs in Einklang zu bringen sei, kann ich nicht nachvollziehen.
Meiner Meinung nach ist nicht die Größe des Lochs am Tag nach dem Anschlag zur Analyse heranzuziehen, sondern die Größe des Loches in den ersten Sekunden nach dem Einschlag. Denn FOX NEWS meldete eine zweite Explosion zu einem späteren Zeitpunkt nach dem eigentlichen Einschlag und diese Explosion, so bin ich überzeugt, diente dazu das Loch zu vergrößern.
Bilder kurz nach dem Anschlag gibt es und allein diese sind aussagekräftig. ( Siehe Link ganz oben) Als ich ihn darauf hinwies und ihm eines dieser Bilder schickte, meinte er, dass dieses Bild gefälscht sei. So leicht kann man es sich nicht machen. Jedes Bild, welches nicht in Einklang mit seiner Theorie zu bringen war, betrachtete er als gefälscht.

Manche Leute neigen eben dazu, jeden anderen Gedanken bereits im Ansatz zu verwerfen, nur weil sie schon zu viel Zeit in diesen Gedankengang investiert haben und sich nicht mehr davon lösen können. Sie denken:
"Wenn das so wäre, dann wäre all die Arbeit, die ich mir bisher gemacht habe mit meinen Computeranimationen umsonst. Ich könnte alle meine mühsam erstellten Graphiken in den Papierkorb werfen. Also kann nicht sein, was nicht sein darf !"
Die Behauptung einer nachträglich eingefügten Wolke oder einer realen Wirbelschleppe eines Flugzeugs, welches von der Schranke verdeckt wird ist übrigens die bei den meisten Verschwörungstheoretikern übliche Version und aus diesem Grund wurde ich im Forum FACEBOOK massiv beschimpft und behauptet, ich würde mit meinen Argumenten der Sache (9/11 truth movement ) nur schaden.


Sicher:
Auch ich kann mich täuschen und ich habe mich schon oft getäuscht auf dem Weg zu dieser Homepage!
Es ist immer leichter, andere Gedanken zu verwerfen, als offen zu sein für neue Gedanken. Ich selbst bemühe mich immer offen zu sein für neue Gedanken und wäre auch dankbar, auf fehlerhafte Gedankengänge aufmerksam gemacht zu werden aber bitte mit vernünftigen Argumenten.

Aber eines weiß ich gewiß:
Eine Quelle aus dem Hause des Pentagons heranzuziehen ist grundsätzlich fragwürdig. (Damit meine ich die Bilder vom Pentagon einen Tag nach dem Anschlag).
Und Zeugenaussagen sind wie Schall und Rauch. Es gibt Zeugen welche die Theorie einer Boeing 757 bestätigen und es gibt Zeugenaussagen, welche von einem viel kleineren Flugobjekt ( "like a Gulfstream"!) berichten. Damit sind Zeugenaussagen nicht brauchbar.
Das einzige worauf man sich verlassen kann sind diejenigen Bilder, die von der nahegelegenen Autobahn kurz nach dem Einschlag aufgenommen wurden sowie diejenigen Videobilder, die von den Überwachungskameras aufgenommen wurden und inzwischen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Allerdings muß auch die Möglichkeit einer Fälschung immer in Erwägung gezogen werden da sie durch die Hände des Pentagon gelaufen sind.
Aber um das herauszufinden könnten Computerprogramme von Spezialisten herangezogen werden, welche die Bilder regelrecht unter die Lupe zu nehmen. Um wirklich sicher zu sein, müßte jeder, der die folgenden Abschnitte liest und vor allem die Bilder sieht, diese selbst vergrößern. Erst dann kann sich eine eigene Überzeugung entwickeln!

Aber:
WENN EIN EINZIGER MEINER BAUSTEINE NICHT PAßT, DANN FÄLLT MEIN GANZES GEBÄUDE IN SICH ZUSAMMEN !!

Übrigens:
Wenn Sie davon überzeugt sind, dass es sich zumindest um eine Rakete gehandelt hat, dann habe ich sehr viel erreicht. Glauben Sie wirklich , dass es Sinn macht, eine Rakete im schrägen Winkel einschlagen zu lassen ? Lösen Sie sich von allen Gedanken, die Sie bisher hatten und vertrauen Sie nur ihrem gesunden Menschenverstand. Vertrauen Sie aber niemals kriminellen Politikern ( Bush, Rumsfeld, Cheney ) sowie blöden deutschen Politikern, die wie Papageien den immer wieder gehörten Quatsch nachplappern und nicht einmal bereit sind, sich wenige Stunden mit diesem Thema zu beschäftigen und vertrauen Sie niemals den Medien, die von den Mächtigen dieser Welt und den Drecks-Geheimdiensten kollektiv gesteuert werden!

LOS GEHT`S .....


http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Global_Hawk_-_ILA2002.jpg
Einige Bilder vom Pentagon nach dem Anschlag


Prägen Sie sich dieses Bild gut ein ! Achten Sie vor allem auf die obere Kontur !!!



Videoquelle:

http://www.spiegel.de/video/video-11309.html


Benutzen Sie unbedingt den Vollbildmodus und vergrößern Sie selbst !!!



kurz vor dem Auftauchen des Flugobjekts. Bildquelle vergrößert aus :http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,416554,00.html



Bildquelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,416554,00.html Dies ist ein Screenshot vom Anflug des Flugobjekts auf das Pentagon. MERKWÜRDIG : Das Flugobjekt ist weiß, eine American Airlines ist jedoch nicht weiß. MERKWÜRDIG : Das Flugobjekt nähert sich dem Pentagon horizontal. Für einen Flugschüler ohne ausreichende Flugpraxis ist dies ein Ding der Unmöglichkeit. MERKWÜRDIG: Der Luftraum über Washington wird auf den Radarschirmen in den unterirdischen Etagen des Pentagon überwacht. MEINE MEINUNG: Es handelt sich hier um eine GLOBAL HAWK. Die wellenförmige Oberkante spricht für diese These. Dies soll Thema der folgenden Untersuchung sein.



Bild vergrößert

( Vergrößerung aus obigem Bild ) Die Oberkante des Flugobjektes ist definitiv nicht linear. Bei der Analyse des Flugobjekts müssen wir uns auf die wenigen Bilder beschränken, die zur Verfügung stehen. Alles was sich bis diesem Zeitpunkt abspielte, entzieht sich unserer Kenntnis. Eine Global Hawk kann mit einer Rakete bestückt werden und nach dem Abschuss der Rakete müßten wir theoretisch auf die Suche nach zwei Objekten gehen: 1) Nach der Trägerrakete 2) Nach dem von der Global Hawk abgeschossenen Rakete selbst. Zu dem Zeitpunkt, als sich das Flugobjekt aus Sicht der Kamera perspektivisch auf der rechten Seite der Schranke befand, dürften Trägerrakete und Rakete noch eine Eiinheit gewesen sein, denn oberhalb von dieser Einheit ist kein Rauch zu erkennen, der beispielsweise den Busch verdeckt. Das Objekt ist relativ klar definiert.Wenn hier eine Wolke wäre, dann müßte der Busch im Hintergrund heller erscheinen wie auf späteren Bildern zu sehen. Aber wie Sie sehen, hat der Busch genau dieselbe Farbe wie eine Sekunde vor dem Auftauchen des Flugobjekts. Denn klar ist, dass das von der Trägerrakete abgeschossene Projektil der Trägerrakete nach dem Abschuss vorauseilt. Das Projektil müßte sich also irgendwo links von der Schranke oder unsichtbar hinter der Schranke befinden. Aber abgesehen von dem was wir sehen ist nirgends, also weder oben, noch unten, noch links davon eine Farbveränderung erkennbar. Ich bezweifle, dass durch die Schranke das eigentliche Flugobjekt verdeckt wird. Eine Boeing 757 jedenfall nicht.Ich schließe ich daraus, dass es sich um die Trägerrakete handelt, die das Projektil noch nicht abgeschossen hat.
Logisch ???



Bild nochmals vergrößert

http://www.spiegel.de/video/video-11309.html
Glauben Sie, dass dieses Bild gefälscht ist ? Ich glaube es nicht aber glauben heißt nichts zu wissen. Einige sehen darin die Wirbelschleppe eines Flugzeuges, welches verdeckt ist durch die Schranke. Aber dann frage ich mich, warum hinter der Schranke nicht einmal die Heckflosse zu sehen ist. Ich denke es handelt sich hier um das Flugobjekt höchstpersönlich, aber weder um eine 757 noch um eine 737.... aber benutzen wir einmal eine andere Quelle....



===================================================================
===================================================================
Und nun folgende Quelle:
http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search=


http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search=



Vergrößert:

http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search= Auch bei dieser Quelle kann mehr sehr deutlich erkennen, dass die Oberkante des Flugobjekts nicht linear ist sondern wellenförmig. Also eine Boeing 757 war dies jedenfalls nicht. Und es gibt doch tatsächlich Verschwörungstheoretiker, die behaupten, dass es sich um eine nachträglich eingefügte Wolke handelt und glauben hinter der Wolke eine Boeing 737 zu erkennen. Blödsinn! Es war eine Drohne, eine Rakete oder eine Missile. Was liegt näher als zunächst einmal davon auszugehen, hinter diesem Bild kein manipuliertes Bild zu vermuten ! Es ist das tatsächliche Flugobjekt zu sehen, selbstverständlich unscharf aufgrund der Fluggeschwindigkeit. Ich vermute eine Global Hawk



Kontrast100, Helligkeit-20

Das Programm PHOTOIMPACT 10 offenbart es gnadenlos: Krumme Nase und Buckel. Daraus folgt dass es sich weder um eine Boeing 757 ( offizielle Version ) noch um eine Boeing 737 handelt, sondern um eine Rakete ! Es war vermutlich eine GLOBAL HAWK !



JW, Part 2 of 2



Kontrast 100, Helligkeit -10

Quelle aus obigem Video. Mittels Photoimpact habe ich den Kontrast auf 100 und die Helligkeit auf -10 eingestellt. Aber Achtung ! Je größer die Helligkeit gewählt wird, umso größer wird das Flugobjekt , bis es schließlich mit dem blauen Himmel vereinigt. Es lassen sich also aus diesem Bild keine Größenverhältnisse ableiten. Auf der äußersten rechten Seite ist ebenfalls eine logische Ableitung schwierig, da der schwarze rechte Rand die Kontrasteinstellungen irritiert.



Definitiv keine Boeing 757 !



Pentagon nach dem 11. September 2001

Wo sind die mit Treibstoff gefüllten Flügel der Boeing 757 geblieben?? Sie konnten wohl fliegen !!! Beachten Sie die nach außen neigende Außenfassade, die eine nachträgliche Sprengung von innen nach dem Einschlag wahrscheinlich macht. Hierzu muß man wissen, dass der Einschlag des Flugobjekts in absolut horizontaler Linie erfolgte. Bilder einer Überwachungskamera belegen dies !
( Bildquelle Wikipedia, Pentagon1109.jpg, Public Domain, http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Pentagon1109.jpg )
Die Theorie von einer zweiten Explosion am Pentagon wird bestätigt von FOX NEWS. ( Siehe http://video.google.de/videoplay?docid=1659812406812735870
Videoposition 26:10 ( Originalaufnahme live ) mit Texteinblendung FOX NEWS ALERT 2nd Explosion at the Pentagon
Ganz abgesehen davon: Wäre das Flugzeug im schrägen Winkel auf das Gebäude getroffen, würde der Teil des Gebäudes auf der linken Seite nicht in einem intakten 90° Winkel zur Außenfassade stehen bleiben vor allem deshalb nicht, weil doch das Flugzeug angeblich in einem schrägen Winkel von rechts gekommen sein soll.



Bild 1

Achten Sie darauf, dass sich rechts von der Schranke nur ein waagerechter schwarzer Balken befindet ! Beim unteren Bild erkennen Sie dagegen zwei schwarze Balken. Dies hat nichts zu bedeuten. Es handelt sich hier lediglich um den Schatten der aufsteigenden Rauchsäule.



Bild 2

Viel bedeutender ist hingegen die Tatsache, dass sich rechts von der Schranke hellere Wolken zu erkennen sind. Möglicherweise der Raketenrücktrieb nach der gezündeten Rakete ausgehend von der Global Hawk.



Bild 3

Dass ein abgeschossenes Projektil einen Rückstoß verursacht dürfte auch klar sein ! Da sich jetzt eindeutig links von der Schranke etwas besonderes abgespielt hat, müßte es sich jetzt bei den weißen, aber doch transparenten Flecken um Wolken handeln, die durch den Rückstoß des abgeschossenen Projetils entstanden sind. Sorry...aber es gibt immer noch keinen Grund davon auszugehen, dass dieses Bild manipuliert wurde.



Bild 5

Das Viereck auf der linken Seite des obigen Bildes sehe ich mir genauer an. Aber ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob es eine nachträgliche Fälschung ist ( um beispielsweise die Heckflosse zu verdecken )



Global Hawk

Denken Sie sich dieses Bild um die Senkrechte gespiegelt und vergleichen Sie es mit dem Profil des Flugobjekts, Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Global_Hawk_-_ILA2002.jpg,



Manche Politiker brauchen leider Nachhilfe !

Und wenn der besagte Politiker, der sich jetzt angesprochen fühlen müßte, mir erklärt, weshalb die Boeing 757 so einen Buckel macht, dann kann er gerne versuchen mich von seiner Meinung zu überzeugen. Mann, Mann, Mann.....ist das ein armseliger Staat ! Von diesem Politiker bekam ich folgende Antwort :" Aber ich war mal bei der Bundeswehr, dort bei der Luftabwehr und gewohnt Flugbahnen von Flugzeugen zu beobachten und abzuschätzen. Nach meiner Sicht sprechen Anflugbewegung und Bild des gezeigten Flugkörpers auf dem Video aber auch auf den im Fernsehen immer wieder wiederholten Übertragungen der Ereignisse vom 11.9.2001 dafür, daß es sich um ein Flugzeug gehandelt hat und nicht um eine Rakete". Ich sage: Im Jahre 1986 wurde mir bewußt, dass Ihr Euch Eure Demokratie bzw. das was Ihr als Demokratie bezeichnet, alle in den ARSCH SCHIEBEN KÖNNT ..... IN DEN ARSCH SCHIEBEN KÖNNT......IN DEN ARSCH SCHIEBEN KÖNNT ........



Judicial Watch ( Part 2 of 2 )

Hier sehen Sie zum Vergleich einen vergrößerten Ausschnitt aus derselben Videoquelle, eine Sekunde vor dem Auftauchen des Flugobjekts. Quelle: Judicial Watch September 11 Pentagon Video --2 of 2, Videoposition 00:23, ( Bildquelle: http://www.youtube.com/watch?v=TAaP4Z3zls8&mode=related&search= )
In diesem Fall habe ich nicht den Vollscreenmodus verwendet, aus diesem Grund sind die Pixel größer. Aber trotzdem ist es das Original !!



Bei der Aufklärung von Kriminalfällen wird das Pferd meist von hinten aufgezäumt. Denn Kriminelle machen oft bei den scheinbaren "Nebensächlichkeiten" die größten Fehler. Es fällt mir zwar schwer, den Anschlag auf das Pentagon als Nebensächlichkeit abzustempeln, aber im Vergleich zum Einsturz des World Trade Centers, bei dem Tausende von Menschen ihr Leben verloren, rückt jener Angriff vergleichsweise in den Hintergrund. Durch die Überlagerung menschlicher Tragödien am World Trade Center achtete die Öffentlichkeit weniger auf das, was sich so oder ähnlich am Pentagon abspielte. Aber ganau das ist der Punkt, an dem ich ansetzen möchte. Am Flug Nr.77 der American Airlines, einer Maschine, die laut offizieller Darstellung zwischen 9:38 und 9:43 ( je nach Quelle ) in das Pentagon raste, und damit ca. 54 Minuten nach dem ersten Einschlag ( 8:46 ) in den Nordturm und ca. 37 Minuten nach dem letzten Einschlag ( 9:03 ) in den Südturm des World Trade Centers.
Dieses Ereignis soll der Ansatzpunkt sein, um der amerikanischen Regierung ihre Verlogenheit zu offenbaren, die sie schon so oft unter Beweis gestellt hat.


Rückblick:
In einem Klassenzimmer in Florida erhielt Bush um 9:05 die Nachricht von einem zweiten Flugzeug, welches den Südturm des WTC Gebäudes getroffen hatte. Trotzdem blieb er noch sage und schreibe 25 Minuten dort sitzen und ließ sich weiterhin von Zweitklässlern Geschichten vorlesen. Er verließ also das Klassenzimmer erst um 9:30. Zwischen 09:38 [ Quelle: Government is responsible for Pentagon Crash ) ( PT3 )] und 9:43 wurde nach offizieller Darstellung das Pentagon getroffen.
Zwischen dem Verlassen des Klassenzimmers und dem Einschlag im Pentagon lagen also ziemlich genau 10 Minuten. Gesetzt den Fall, es handelte sich bei dem Einschlag in das Pentagon nicht um ein Flugzeug, sondern um ein anderes bisher nicht identifiziertes Flugobjekt (Cruise Missile, Rakete oder bombenbestückte Drohne), dann stünde definitiv hinter jenem Anschlag nicht Al Qaida, sondern irgendeine machtvolle Organisation innerhalb des amerikanischen Regierungsapparates im Umfeld von Georg W. Bush. Die Operation war lange zuvor arrangiert und die Anwesenheit von Bush im Klassenzimmer vor den Augen der Öffentlichkeit gab ihm nur eine Alibifunktion. Ich kann auch nicht glauben, dass Bush innerhalb jener 10 Minuten nach dem Verlassen des Klassenzimmers den Befehl erteilt haben könnte, einen Marschflugkörper auf das Pentagon abzuschießen. Denn einen Angriff, der mit einem intriganten Hintergedanken gegen das eigene Land gerichtet ist um eine Kriegsrechtfertigung zu erhalten, kann nur von einem Präsidenten angeordnet werden, da er der mächtigste Repräsentant der Regierung ist. Niemand sollte auf die Idee kommen, dass Bush einen solchen Befehl gegeben hatte. Ganz sicher hat er diesen Befehl auch nicht gegeben. Aber ich bin davon überzeugt, dass er etwas wußte während er im Klassenzimmer saß und dass ihm sein Instinkt sagte, dass es vernünftiger sei, sich in den nächsten Minuten ruhig zu verhalten. Wenn er sich ruhig verhielte, dann könnte später niemand den "Inbegriff der Regierung" und damit die Regierung selbst später als Verdächtigen beschuldigen.
Ich bin mir sicher, dass einige mächtige Personen innerhalb der Regierung den Angriff auf das WTC als einen Angriff sowohl gegen das Finanzzentrum Amerikas als auch gegen das amerikanische Volk und gegen alle Menschen der freien Welt interpretiert haben wollten, aber noch nicht als einen Angriff gegen die Regierung. Erst der Angriff auf das Pentagon sollte der Öffentlichkeit als ein gegen die Regierung gerichteter Angriff vor Augen geführt werden. Und damit wird ein Angriffskrieg definiert, der dann mit dem Einmarsch im Irak und in Afghanistan zum Verteidigungskrieg mutieren konnte.
Wir erinnern uns, dass Präsident Bush in einem späteren Interview einräumte, in jenen Minuten, nachdem er die Nachricht in der Grundschule erhalten hatte, den Entschluss gefasst zu haben, Amerika in den Krieg zu führen.
Jetzt denken wir aber noch ein bißchen weiter um die Ecke.


Bush meldete sich in einer ersten Stellungnahme noch aus Florida zu Wort mit dem Hinweis, "das Land sei offensichtlich von einem Terroranschlag getroffen worden". Diese Stellungnahme erfolgte noch vor 9:57, denn zu diesem Zeitpunkt bricht er mit einer Militärmaschine von Florida auf. Wenn Bush zum Zeitpunkt dieser Erklärung wirklich noch so unbedarft gewesen ist, wie er mit dem Wort "offensichtlich" zum Ausdruck bringen wollte, dann hätte er noch keinen zwingenden Grund gehabt, einen Scheinangriff auf das Pentagon zu befehligen um Amerika in den Krieg zu führen.

Aus diesem Grund halte ich folgendes für sehr wahrscheinlich:
Der Besuch der Grundschule hatte für den Präsidenten Bush eine Alibifunktion für eine Entscheidung, die schon längst von den mächtigsten Vertretern der Regierung (wahrscheinlich ohne Kenntnis der CIA-Führung unter Tenet) getroffen worden war. Denn zur Entlastung der CIA stelle man man sich nur einmal vor, welche Blamage das Nichtreagieren für diese Institution bedeutete.
(Zitat CIA Chef Tenet: "Wenn die ( Anmerkung Webmaster: Flugschüler) das waren, dann gnade uns Gott!")
Befreundete Geheimdienste hatten schon lange vor dem 11.Sepember davor gewarnt, daß Anschläge mit Flugzeugen verübt werden sollten und diese Informationen an die CIA weitergegeben!

Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Global_Hawk_-_ILA2002.jpg GNU Lizenz für freie Dokumentation


Global Hawk: Eine Rakete, abgeschossen von einer ferngelenkten Drohne des Typs Global Hawk würde dem Profil des Flugobjekts und der Zerstörung im Pentagon eher entsprechen! ( Bildquelle Wikipedia, http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Hawk , GNU Lizenz )

Ich erinnere an dieser Stelle auch an ein Zitat im SPIEGEL, dem aufgrund der Tatsache, dass es im SPIEGEL abgedruckt wurde, Glaubwürdigkeit beschieden werden kann:
"Wir ( die CIA) taten alles, außer die Pistole abzudrücken, die auf ihren ( Condoleca Rice ) Kopf gerichtet war" (Ergänzungen des Webmasters: ...um auf die Gefahr eines Terroranschlages hinzuweisen)
Wenn dieses im SPIEGEL abgedruckte Zitat seine Richtigkeit haben sollte, so möchte ich doch grundsätzlich den Gedanken meiner Schwester, welche die CIA als "ein Stück Scheiße" bezeichnete, nicht widersprechen! (Menschliche Ausnahmen bestätigen die Regel, die aber meistens nicht die Chance haben, in der Hirarchie der Organisation nach oben zu steigen. Bei Tenet habe ich in punkto 11.September zumindest kein schlechtes Gefühl!
Die Entscheidung der Regierung, Amerika in den Krieg zu führen, war schon längst gefallen. Es ging nur noch um die Frage, wie Amerika im Falle eines Terroranschlages der Öffentlichkeit die Notwendigkeit eines Feldzuges gegen die "Quellen des Terrorismus" plausibel verkaufen sollte! Ein Angriff auf das Pentagon kam da zur Ergänzung gerade recht. Aber hier summieren sich die Ungereimtheiten. Einige möchte ich mit Hilfe des Buches von Andreas von Bülow nochmals aufgreifen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,416554,00.html ( Quelle des nebenstehenden Bildes )


Verräterischer Bus(c)h! Beachten Sie die wellenartige Einbuchtung an der Oberseite des Flugobjekts. Dem Busch im Hintergund sei Dank ! "Shit Bush", wird Bush sagen ! In Bezug auf sich selbst hätte er Recht ! ( Siehe auch Bild 7)

1) Beim Betrachten obiger Bilder fällt auf, daß sich die "Boeing757" in einer waagerechten Linie , nicht einmal in einer hecklastigen Position dem Pentagon nähert. Andreas von Bülow schreibt in seinem Buch "DIE CIA UND DER 11. SEPTEMBER":
"Derartige Flugmanöver zu fliegen sei für nicht trainierte Piloten ein Ding der Unmöglichkeit",
wobei er sich auf die Aussage von erfahrenen Luftwaffenpiloten aus aller Welt beruft. Und genau solch ein Flugmanöver, bei dem nicht einmal der Rasen vor dem Pentagon beschädigt wurde, will man dem arabischen Hobbypiloten Hani Hanjour zugeschrieben haben, dessen Fluglehrer ihm am Flughafen Bowie´s Maryland Freeway sogar die Fähigkeit abgesprochen hatte, auch nur eine Cessna allein fliegen zu können. Es wäre viel einfacher gewesen ,so schreibt Bülow, das als fliegende Bombe benutzte Passagierflugzeug von oben im flachen Winkel in die oberen Stockwerke zu steuern, anstatt in das Erdgeschoss.

2) Das Einschlagsprofil zeigt sich als wesentlich kleiner in Höhe und Breite, als dies dem Profil eines einschlagenden Flugzeuges entsprochen hätte.

3) Filmaufnahmen eines anfliegenden Flugzeuges, die von einer Überwachungskamera einer Tankstelle aufgenommen wurden, waren von FBI-Agenten beschlagnahmt worden. Bei den obigen Bildern handelt es sich um jene Bilder der Überwachungskamera gegenüber eines Heliports, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Buchs von Andreas von Bülow ( Die CIA und der 11. September) der Öffentlichkeit noch nicht vorlagen. Sie bestätigen aber, daß der Einschlag in exakt horizontaler Richtung im Erdgeschoss erfolgte. Mit modernen technischen Möglichkeiten müßte eine Überprüfung des Bildmaterials auf nachträgliche Manipulation durchaus möglich sein.


4) Luftaufnahmen bestätigen die Theorie von einem horizontalen Einschlag, da ein Geschoss die 3 äußeren Ringe des Pentagon durchschlug und dort ein mannshohes Loch aus der Mauer stanzte.

5) Es sind keine sichtbaren Überreste eines Flugzeuges erkennbar. Es wurden zwar Blechteile eines Fluggegenstandes gefunden, jedoch nicht Teile einer Boeing des Typs Boeing757.

6) "Zu den Merkwürdigkeiten um das Versagen der amerikanischen Luftabwehr in allen vier Fällen schreibt ein ehemaliger Flugkontrolleur der Luftwaffe, in all den Jahren, in denen er im Pentagon gearbeitet habe, sei ein solcher Vorfall undenkbar gewesen. Das Fluggeschehen werde heute wie auch früher schon auf Radarschirmen in den unterirdischen Etagen des Pentagons abgebildet. Jedes Flugzeug einer kommerziellen Fluglinie, das innerhalb eines Radius von 500 km umd den District of Columbia eine abrupte Kursabweichung Richtung Washington nehme, das seinen Transponder abschalte oder sich weigere, mit der Flugsicherung am Boden zu sprechen, werde mit Überschallgeschwindigkeit in höchstens 10 Minuten von einem in Andrews Airbase aufsteigenden Jagdflugzeug erreicht und abgefangen. Warum das bei den 4 Maschinen vom 9/11 nicht geschehen sei, wundere ihn sehr. "Wenn wir damals in der Lage waren, Abfangjäger binnen zwei Minuten in die Luft zu bekommen, dann können wir das heute auch noch", war seine Schlußfolgerung."

http://www.youtube.com/watch?v=flo8cmARmsE
Government is responsible for Pentagon Crash ! ( PT1) ( Videoposition 1:04 )
Bildquelle des nebenstehenden Bildes


Nach dem Einsturz ! Im Vordergrund die Feuerwehr auf der Suche nach dem Flugzeug ! Bildquelle: www.youtube.com "Government is responsible for Pentagon Crash! (PT1)"

7) Nichts ist leichter, als ein Pentagon vor den Augen der Öffentlichkeit abzuschirmen. Verständlich wäre es auch, wenn alle Mitarbeiter des Pentagons auf die offizielle Darstellung der Regierung einschwenken, daß es sich um eine Boeing gehandelt hätte. Denn wer will dort schon seinen Job verlieren oder am nächsten Tag einen Kopf kürzer herumlaufen? Auch wenn Donald Rumsfeld als ein Mann galt, der der Ansicht zu sein schien, seine Spezialeinheiten bräuchten keinem anderen in der Regierung zu erzählen, was sie eigentlich taten und der sich tief unten im riesigen, schwarzen Haushalt des Pentagon versteckt einen eigenen Agentendienst schuf, der kaum jemandem Rechenschaft ablegen mußte, kann ich mir kaum vorstellen, dass Präsident Bush über den geplanten Coup nicht vorher informiert war.

Solange niemand in den westlichen Demokratien es wagt, die Vertrauenswürdigkeit eines Präsidenten in Frage zu stellen, solange wird sich weiter Hass gegen die westlichen Demokratien richten.

Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Whitehouse.jpg GNU Lizenz für freie Dokumentation


Unweises Haus ! Stünde die Farbe weiß für die Unschuld, so müßte das Weiße Haus schwarz sein !!

http://www.youtube.com/watch?v=8Vnu_yiUzls&NR=1
Pentagon Plane crash september11th NEW ANGLE
Gefilmt aus einem Helikopter aber eine FÄLSCHUNG.
( Achten Sie auf Videoposition 00:23 - 0025 ! ) Allerdings bin ich inzwischen davon überzeugt, dass es sich um eine Fälschung handelt . Das Datum 0205 , also Februar 05 und die Position des Einschlags stimmen nicht mit dem größten Ort der Zerstörung überein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Sow_with_piglet.jpg ( Bildquelle rechte Seite )

http://www.youtube.com/watch?v=lsWZHKIg3Cs&mode=related&search=
9/11 Pentagon Attack: A Closer Look
Der Autor dieses Videofilmes erkennt bei der Vergößerung ein blaues Objekt. Handelt es sich also hier um das von der Global Hawk abgeschossene Projektil ?
Leider kann ich in der Originalquelle keinen blaues Objekt erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=Rgyq2H7PpO0&NR=1
9/11 Pentagon Strike, Flight 77 did NOT hit the Pentagon
Dieser Film bietet die umfassendsten Informationen zum Anschlag auf das Pentagon. Sehr interessant !!

http://www.youtube.com/watch?v=8WgYP3NTr7s&mode=related&search=
Government is responsible for Pentagon Crash ! ( PT3 )
Der Autor weist darauf hin, daß die Videos der nahegelegenen Tankstelle, des Sheraton Hotels und des Department of Transportation innerhalb weniger Minuten vom FBI beschlagnahmt wurden. Stattdessen gab das Pentagon ( auf Druck von Judicial Watch ) nur diejenigen Videos frei, die im Sekundentakt von zwei nahe dem Helikopterlandeplatz gelegenen Videokameras aufgenommen wurden und nur insgesamt 5 verwertbare Frames des Flugobjektes enthalten. Außerdem weist der Autor darauf hin, dass derjenige Bereich des Pentagons, der vom Flugobjekt getroffen wurde, in einer vorangegangenen Umbaumaßnahme verstärkt worden war.
Achten Sie auf das von einem Satelliten aufgenommene Flugobjekt auf Videoposition 00:45 bis 0054, welches laut Videoquelle einen Tag vor dem 11. September von einem Satelliten aufgenommen wurde und vergleichen Sie es mit dem Flubobjekt des folgenden Films:

http://www.youtube.com/watch?v=fThZSKi-TMg
UFO at WTC
Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, wann dieses Video aufgenommen wurde, aber mit etwas Phantasie könnte man einen Systemtest des Leitstrahls vermuten, auf dem die ferngelenkte, raketenbestückte Drohne ins Ziel ( Pentagon und WTC ) gelenkt wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=flo8cmARmsE&mode=related&search=
Government is responsible for Pentagon Crash! ( PT1)

Identisch, jedoch in deutscher Sprache:
http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm#Main
Die folgenden Bilder sind ausschließlich aus dieser Videoquelle entnommen !


Du mußt ne Sau sein, dann lässt dich der Präsident an den Joystick der Macht. Aber jetzt ist es Zeit die Säue auf die Schlachtbank zu führen....

Klicken Sie auf die einzelnen Bilder um sie zu vergrößern ! Das Bild links oben zeigt das aus dem dritten Ring des Pentagon ausgestanzte mannshohe Loch. Es beweist , dass das Flugobjekt in horizontale Ebene einschlug. Aber stellen Sie sich die Frage, ob es von einem Triebwerk oder einer Rakete verursacht worden sein könnte !! Ich tippe auf die Durchschlagskraft einer Rakete ... Bildquelle: http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm#Main


Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Joystick_01_KMJ.jpg GNU Lizenz für freie Dokumentation

Damit wäre aus meiner Sicht die von Andreas von Bülow ausgesprochene Verschwörungstheorie belegt, dass es keine Boeing 757 war, die sich in das Pentagon bohrte. Allein der von der Regierung Bush inszenierte Anschlag auf das Pentagon rechtfertigt es meiner Meinung nach, die ehemalige Regierungsmannschaft nach Den Haag zu schicken und sie dort bei Wasser und Brot auf den Spuren Saddam Husseins wandeln zu lassen. Aber leider ist der Anschlag auf das Pentagon noch nicht das Ende der Enthüllungsgeschichte.

Ich war selbst mit großer Skepsis an die Lektüre des Buches "DIE CIA und der 11.September" herangetreten, habe "Für und Wider" abgewogen und war zur Überzeugung gekommen, dass es zunächst besser ist, nicht alle seine Theorien aufzugreifen, die mich unglaubwürdig machen könnten solange ich selbst noch nicht davon überzeugt war. Eine von mir leichtfertig übernommene Theorie, welche anschließend wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt, könnte meine ganze vorangegangene Arbeit über den Pentagonanschlag zunichte machen. Denn Bülow stellt noch eine weitere Theorie zum 11.September auf ( WTC ), die ich zu Beginn meiner eigenen Untersuchung technisch zwar durchaus für möglich hielt. Aber mein Innerstes wehrte sich dagegen, dieser Theorie Glauben zu schenken und ich denke, den Leser dieser Homepage wird es nicht anders ergehen. Aber ich war offen für die gedankliche Hifestellung, die mich schließlich auf die besagte Theorie einschwenken ließ. Alles was ich vom Leser dieser Homepage verlange, ist es, genauso offen zu sein für eine Theorie, gegen die sich das tiefste Moralempfinden zur Wehr setzen wird. Denn es gibt Dinge, die sind so fürchterlich, dass man sich selbst davon erzeugen muß.
Seien Sie bereit, gedankliche Hilfestellungen in Anspruch zu nehmen. Geben Sie mir dazu in den folgenden Seiten die Gelegenheit.


Joystick gibt es bei E-Bay bereits zu einem "Sofort-Kaufpreis" von 1,95 Euro !

THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....THE NEVERENDING STORY VON DER GUTEN FEE UND DEM REAL EXISTIERENDEN BÖSEN WOLF.....

Bildquelle rechte Seite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Fairfacefairy.jpg Public Domain

Who is Who in "The Neverending Story" von der guten Fee und dem real existierenden bösen Wolf......
Es gab einmal auf dieser Welt einen Staat, der sich Deutsche Demokratische Republik nannte. Dieser Staat betrachtete sich einst als Satellitenstaat der Sowjetunion und hörte mit Inkrafttreten der Deutschen Einheit am 2. Oktober 1990 auf zu existieren. Michael Gorbatschow hat dies in erster Linie möglich gemacht, ein aus meiner Sicht großartiger Politiker, der mit Glasnost und Perestroika ( Transparenz und Umgestaltung ) den Grundstein für einen demokratischen Wandel im eigenen Land sowie in den Ostblockstaaten außerhalb der Sowjetunion gelegt hat. Mit der Aufhebung der "Breschnew Doktrin" versichert er, die Eigenständigkeit der Satellitenstaaten zu achten und auf keinen Fall militärisch einzugreifen. Mit Gorbatschow begann der "Eiserne Vorhang" zu fallen.

Auf einem anderen Teil dieser Erdkugel existiert ein Staat namens Kuba, der bis heute durch einen "Eisernen Vorhang" vom Rest der Welt getrennt ist. Auch Kuba verstand sich einst als ein Satellitenstaat der Sowjetunion, da aber die Sowjetunion nicht mehr existiert, wäre theoretisch die Voraussetzung nicht mehr gegeben, die in diesem Staat lebenden Menschen weiterhin durch Sanktionen zu drangsalieren. Ganz im Gegenteil hinderte diese Tatsache die Vereinigten Staaten nicht daran, im Jahre 1992 die Sanktionen gegen Kuba mit dem Torricelli Act weiter zu verschärfen. Der Helms-Burton Act aus dem Jahre 1996 stellte eine nochmalige Verschärfung der Sanktionen dar. Dadurch wurde nicht nur die Einfuhr und der Handel mit kubanischen Waren verboten, sondern es wurden auch all jenen Staaten Sanktionen angedroht, die diesen Auflagen zuwiderhandelten.


Was heißt "die gute Fee" auf Russisch? Michael Gorbatschow könnte mir eine Antwort geben...

Bildquelle rechte Seite: http://www.wolf1969.de

In der harten Realität bedeutete dies für Kuba, daß 90% der Handelseinbußen den Handel mit Nahrungsmitteln und medizinischen Produkten betrafen. Somit ist es eine Tatsache, daß es auf dieser Welt einen Staat gibt ( neben anderen) , der nur einen Steinwurf von der sogenannten zivilisierten Welt entfernt liegt, in dem aber trotzdem Menschen sterben müssen, weil ihnen nicht nur der Zugang zu Nahrungsmitteln, sondern auch der Zugang zu lebensrettenden Medikamenten verwehrt ist. Ich habe mich von der unerträglichen Situation für die Menschen in Kuba selbst überzeugt und war schockiert von dem was ich sehen und erleben mußte...

Und nun zitiere ich aus einem Zwiegespräch zweier angeblich zivilisierter Menschen:
"......Beim anschließenden Treffen mit Bush im Weißen Haus getraute sich Joy Garner ( pensionierter 3-Sterne General ) seine Kritikpunkte ( Anmerkung des Webmasters: zum Irak-Krieg ) gar nicht mehr vorzubringen. Die Atmosphäre, empfand er, glich der an einem Königshof, wo nur gute Nachrichten gefragt waren und sich alle prächtig amüsieren wollten. Garner erzählte..., Bush habe ihm beim Hinausgehen nach dem nichtssagenden, fröhlichen Beisammensein einen Klaps auf den Rücken gegeben und gefragt: "Hey Jay, willst du als nächstes Iran drannehmen?", worauf Garner entgegnete, er und seine Jungs hätten sich abgesprochen: Wir wollen lieber warten bis Kuba soweit ist. Der Rum und die Zigarren sind da besser- und die Frauen hübscher." Bush soll gelacht haben. " In Ordnung, ihr macht dann Kuba."" ( Quelle "DER SPIEGEL )

Gegenwärtig beschränken sich die "Beschränkten" auf ein Aushungern des Inselstaates, weil sich dies offensichtlich "bewährt" hat. Aber es gab auch einmal andere Überlegungen. Tim Weiner schreibt in seinem Buch "CIA", ( S.256) dass unter der Regierung John F. Kennedy im Weißen Haus und im Pentagon erörtert wurde, einen Führungswechsel in Kuba durch eine Intrige herbeizuführen. Die Information geht auf keinen geringeren als den damaligen CIA Direktor Richard Helms zurück. Unter dem Decknamen "Operation Mongoose" wurde erwogen, ein amerikanisches Schiff im Hafen von Guantanamo zu versenken und einen Angriff auf ein amerikanisches Linienflugzeug vorzutäuschen, um eine neuerliche Invasion auf Kuba zu rechtfertigen.

Conclusio: Der Gedanke , dass es sich bei den Anschlägen des 11. September um eine "Operation unter falscher Flagge" handelte, ist aufgrund der vorliegenden Indizien sehr wahrscheinlich.



Was heißt "böser Wolf" auf Englisch ? Georg W.Bush könnte mir eine Antwort geben, würde aber den Sinn meiner Frage nicht verstehen..( Bildquelle: www.wolf1969.de )

MERKE:
IN DER POLITIK FÜHRT EIN SCHRITT ZURÜCK MANCHMAL ZU ZWEI SCHRITTEN NACH VORNE!


Zitat von Michael Gorbatschow nach dem Fall des Eisernen Vorhangs:
"Jetzt müssen Sie sich einen anderen Feind suchen!"

Den haben sie wohl gefunden.....
..


"FBI Director Mueller sagte, der Flugdatenschreiben von Flug 77 lieferte Höhe, Geschwindigkeit und andere Informationen, aber der Cockpit-Voice-Recorder nichts brauchbares enthielten". http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827 ( LOOSE CHANGE ) Videoposition 1:06:49

Laut FAA ( Federal Aviation Administraion ) ist das Flugzeug AA77 als "zerstört" aufgeführt ( Quelle Loose Change Videoposition 1:07:03 )
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827

Laut "Transportation Statistics" stand Flug AA77 am 11. September "noch nicht einmal auf dem Flugplan" ( "they were not sceduled to fly on september 11" )
http://video.google.de/videoplay?docid=-7859909765349743827

Nützliche Links:
http://www.911-archiv.net/untersuchungen/forderungen/die-pentagon-queberflug-theorie.html


Weiter zu:
9/11 WTC
9/11 Shanksville


Links:
https://www.youtube.com/watch?v=EIy9hjB3DGk
Pentagon Employee Witness Says There Was No Plane on 9-11-2001!


Startseite | Impressum | Kontakt | Information